Zum Thema:

15.07.2018 - 08:11LKW verlor auf A2 Diesel05.07.2018 - 15:49Unterflurtrasse Trettnig ge­sperrt27.06.2018 - 14:23Nordumfahrung wird baustellenfrei22.06.2018 - 19:13PKW kam auf A2 ins Schleudern
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Wie versprochen:

Techelsberg: 100er bleibt nun fix!

Techelsberg – Jeder kennt die elektronischen Schilder auf der A2 Südautobahn auf Höhe der Wörthersee Raststätte, die - je nach Verkehr - das Tempolimit begrenzen. Seit einigen Wochen sind sie schwarz.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter)

Artikel zum Thema:

Tempo 100 ist vom Tisch

Wer in letzter Zeit auf der A2 Südautobahn im Bereich Wörthersee unterwegs war, hat vielleicht bemerkt, dass die elektronischen Schilder auf Höhe der Raststätte schwarz waren. Der Grund war allerdings nicht eine Aufhebung der teilweise bestehenden Tempobeschränkungen, sondern ein, laut ORF, Defekt der Installation.

Fixe Tafeln angebracht

Um den Fehler zu beheben und den Lärmschutz für Techelsberg weiterhin aufrecht zu erhalten, wurden nun einfache Verkehrstafeln angebracht, die das Tempo der Lenker für eine Länge von 1,16 Kilometern wieder auf 100 km/h beschränken. Diese sollen nun dauerhaft bleiben und seien den Anrainern bereits bei der Errichtung der Raststation versprochen worden.

FPÖ-Darmann: „Südautobahn (könne) jetzt zügiger befahren werden“

Laut einer Presseaussendung der FPÖ gehe es bei der Beschränkung in erster Linie um den Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit. „Durch die fixe Tempo 100-Beschränkung wird ein Verkehrssicherheitsproblem gelöst, da es bisher durch die dynamische Geschwindigkeitsanlage wechselnde Tempolimits gab und auch eine abrupte Geschwindigkeitsreduktion von 130 km/h auf 80 km/h möglich war. Dadurch notwendige starke Bremsmanöver haben aber nicht nur die Verkehrssicherheit beeinträchtigt, sondern auch Staubildungen gefördert“ erklärt Verkehrssicherheitsreferent Landesrat Gernot Darmann. Im Schnitt könne die Südautobahn jetzt zügiger befahren werden, da es für PKW nun endlich keine 80 km/h–Beschränkung mehr gebe, so Darmann.

Kommentare laden