Zum Thema:

19.09.2018 - 18:52Vermisst jemand diesen Labrador?19.09.2018 - 12:00Kärnten ist Spitze im Schulsport19.09.2018 - 08:51Endspurt im Aboverkauf19.09.2018 - 07:38Die Lange Nacht im Kinomuseum
Leute - Klagenfurt
Auch im Kiki-Kogelnik-Park wurden Frühlingsblumen gesetzt: Stadtrat Frank Frey mit Stadtgärtner Robert Passegger und Manuela. © Stadtpresse/Burgstaller

Vorfreude auf den Frühling:

Tausende Frühlings­blumen für Klagenfurt

Klagenfurt – Derzeit sind die Stadtgärtner im gesamten Stadtgebiet unterwegs, um in Klagenfurt für Frühlingsstimmung zu sorgen. Über 60.000 Frühlingsblumen werden dieser Tage gesetzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 16.03.2018 - 07:04

„Allein in der Innenstadt sind es rund 29.000 Blumen, die nun für ein farbenfrohes Bild sorgen“, so Stadtgartenreferent Frank Frey. Der Rest der Pflanzen verteilt sich zum Großteil auf den Europapark und die Ostbucht sowie andere Parkanlagen im gesamten Stadtgebiet.

Fleißige Gärtner verschönern Klagenfurt

Gepflanzt werden hauptsächlich Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht und Ziermohn. Sollte es wie angekündigt zum Wochenende noch kälter werden schadet es diesen Pflanzen nicht, denn sie sind frostbeständig. Wie Stadtrat Frey betont, gibt es in KIagenfurt pro Jahr drei große Blumenpflanzaktionen. Nämlich im Frühjahr, im Sommer und im Herbst. Rund 150.000 unterschiedliche Blumen werden dabei gesetzt.

Kommentare laden