Zum Thema:

18.07.2018 - 17:06Hier gibt’s das beste Eis Kärntens!18.07.2018 - 15:33Keine Ersatzzahlung der Parkeinnahmen18.07.2018 - 08:21Gratis zum Paris-Bayern-Match17.07.2018 - 17:22Brutale Einbrecher vor Gericht
Sport - Klagenfurt
© KK

HCB Südtirol vs. EC-KAC

Rotjacken wollen Führung ausbauen

Bozen/Klagenfurt – Mit einer 2:1-Serienführung im Rücken geht der EC-KAC am Freitagabend ins vierte, diesmal wieder auswärts ausgetragene Spiel des Play-Off-Duells mit dem HCB Südtirol.

 2 Minuten Lesezeit (277 Wörter)

Die Play-Off-Viertelfinalserie zwischen dem EC-KAC und dem HCB Südtirol (aktueller Stand im „Best-of-Seven“-Format: 2:1 für die Rotjacken) findet am Freitagabend in der PalaOnda zu Bolzano ihre Fortsetzung. Diese vierte Begegnung zwischen dem italienischen und dem österreichischen Rekordmeister beginnt um 19.45 Uhr, sie wird in Österreich weder im TV noch als Online-Stream übertragen. Über das Spielgeschehen informieren das Kärntner Eishockeymagazin von Radio Kärnten sowie der Live-Ticker auf kac.at.

KAC dreht Rückstand

Der EC-KAC fand nach dem misslungenen Start in die Viertelfinalserie, einer 1:3-Heimniederlage am vergangenen Freitag, in der zweiten und dritten Konfrontation in die Spur zurück: Die sehr kämpferisch auftretenden Rotjacken siegten sowohl am Sonntag in Bolzano (3:2) als auch am Dienstag vor eigenem Publikum (2:1 nach Verlängerung) und verfügen damit aktuell über eine 2:1-Führung in Spielen. In der Palaonda konnten die Klagenfurter sämtliche drei in dieser Saison ausgetragenen Partien für sich entscheiden.

Lundmark und Richter fraglich

Die Personalsituation beim EC-KAC gestaltet sich gegenüber dem Heimspiel vom Dienstag unverändert. Für die Partie in Bolzano sind Jamie Lundmark und Marco Richter fraglich, alle übrigen Kaderspieler sind einsatzfähig.

Harand: „Sind emotional auf Schiene“

„Wir waren im ersten Spiel der Serie noch nicht ganz im Play-Off-Modus, haben uns dann aber in dieses Viertelfinale gekämpft und uns die 2:1-Führung geholt. Emotional sind wir also sicher auf Schiene, spielerisch gibt es immer etwas zu verbessern. In Bolzano erwartet uns ein Hexenkessel, die Stimmung dort stimuliert auch uns als Auswärtsmannschaft. Wir wissen, wie der HCB auftritt und spielt, ich gehe davon aus, dass es wieder eine sehr hart umkämpfte Partie wird“, so Stürmer Patrick Harand.

Schlagwörter:
Kommentare laden