Zum Thema:

25.04.2018 - 14:46Strafantrag gegen Bürgermeister Albel25.04.2018 - 12:44Steht Andreas Sucher vor dem großen Comeback?25.04.2018 - 11:40Es sprießt und grünt in der Innenstadt24.04.2018 - 19:54Blechbläser-Elite in Villach
Aktuell - Villach
© 5min.at

Stammmannschaft darf bleiben:

3M: Mitarbeiter­versammlung bringt Klar­heit

Villach – Seit dem Großbrand des 3M-Gebäudes in Villach gibt es etliche offene Fragen. Vor allem das Personal des Villacher Standortes bangt um seine Zukunft. Bei den heutigen Mitarbeiterversammlungen im Congresscenter Villach wurden nun die wichtigsten Punkte geklärt.

Am 13. März 2018 stand die Produktionsanlage des Unternehmens 3M in Flammen. Ein großer Teil der Büroeinheiten, Maschinen und Co. ist seitdem unbrauchbar. Die Mitarbeiter des Unternehmens bangen um ihre Zukunft. Fragen wie: „Wird das Unternehmen fortgesetzt?“, „Kann ich meinen Job behalten?“ und Ähnliches spuken durch ihre Köpfe. Heute, Freitag, am 16. März 2018, fanden zwei Mitarbeiterversammlungen statt, die Klarheit in das Durcheinander gebracht haben.

Wie geht es weiter mit 3M?

Im Laufe des Vormittags fanden jeweils eine Mitarbeiterversammlung für die Stammmannschaft und die Leasingarbeiter des Unternehmens 3M statt. Laut dem ORF wurden die Mitarbeiter dort über das weitere Vorgehen informiert. Fix ist: Das Unternehmen wird trotz des Rückschlags wiederaufgebaut und fortgesetzt werden.

Mitarbeiter können nach und nach wieder arbeiten

In den nächsten Wochen wird die Produktion von 3M teilweise wieder aufgenommen werden. Bis dahin werden Plusstunden und Urlaubstage der Mitarbeiter abgebaut, berichtet der ORF. Nach und nach sollen die Mitarbeiter dann wieder in den Betrieb aufgenommen werden. Wann und wie soll ein Stufenplan zeigen, der in den nächsten Wochen ausgearbeitet wird und bei einer erneuten Mitarbeiterversammlung vorgestellt werden wird.

Leiharbeiter müssen gehen

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für die Leasingarbeiter des Unternehmens. Um die Stammmanschaft zu schützen, werden diese zu großen Teilen das Unternehmen verlassen müssen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen