Zum Thema:

25.06.2018 - 11:37Gebrüder Weiss steckt Millionen in Standort Maria Saal07.06.2018 - 18:55Hunde in Maria Saal vergiftet18.05.2018 - 19:53Fahrrad­dieb­stahl in Maria Saal15.05.2018 - 18:01LKW sorgte für Sperre
Leute - Klagenfurt
Johann Schwertner (Institut für Volkskunde in Maria Saal) und Heimo Schinnerl (Kärntner Freilichtmuseum Maria Saal) heißen die Teilnehmer der Tagung der Österreichischen Freilichtmuseen im Namen von Landesmuseumsdirektor Igor Pucker in Kärnten herzlich willkommen. © Landesmuseum Kärnten

Maria Saal:

Tagung der Öster­reichischen Frei­licht­museen

Maria Saal – Die jährlich stattfindende Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Freilichtmuseen findet aktuell – von Donnerstag den 15. bis Freitag den 16. März 2018 - in Maria Saal statt.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Die Teilnehmer aus der Steiermark, Salzburg, Tirol, Niederösterreich, Burgenland, Südtirol und Kärnten erörtern dabei Themenbereiche, die alle Betreiber von Freilichtmuseen gleichermaßen betreffen, beispielsweise Problematiken hinsichtlich Konservierung, Restaurierung oder Schädlingsbekämpfung. Heuer sind die Vertreter der Österreichischen Freilichtmuseen in den Räumen des Institutes für Volkskunde in Maria Saal, einem Standort des Landesmuseums Kärnten, zu Gast.

Der Fokus liegt auf einem gemeinsamen Benchmarking

Im Fokus der Tagung steht die Erstellung eines gemeinsamen Benchmarkings zur Qualitätssicherung und die Gründung eines Fachverbandes der Freilichtmuseen Österreichs. Natürlich wird auch das Kärntner Freilichtmuseum Maria Saal besichtigt, welches seit Mitte 2016 zum Landesmuseum Kärnten gehört und mit seinem einzigartigen Ensemble bäuerlicher Architektur das älteste Museum seiner Art in Österreich ist.

Kommentare laden