Zum Thema:

10.12.2018 - 07:36Anzeige wegen gestohlenen Kennzeichen09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt07.12.2018 - 18:41Einbrecher durchwühlten Wohnhaus
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Kurzmeldung
Weil ein Mann ohne Leine mit seinem Hund unterwegs war, kam es zwischen ihm und einem Radfahrer zur Auseinandersetzung.
Weil ein Mann ohne Leine mit seinem Hund unterwegs war, kam es zwischen ihm und einem Radfahrer zur Auseinandersetzung. © fotolia.com

Wegen nicht angelegter Hundeleine:

Streit zwischen Hundebesitzer und Radfahrer eskaliert

Suetschach – Ein 62-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land ging heute, Sonntag dem 18. März 2018 gegen 10:00 Uhr mit seinem Hund auf dem Drauradweg in Suetschach, Bezirk Klagenfurt-Land, spazieren. Ein 55-jähriger Fahrradfahrer aus dem Bezirk Klagenfurt-Land machte ihn dabei auf die Leinenpflicht für Hunde aufmerksam, weshalb es zu einem Streit mit einem anschließenden Handgemenge kam. Der Hundehalter gab an, dass er dabei vom Fahrradfahrer zu Boden gestoßen und verletzt worden sei. Dieser wiederum sagte aus, dass der 62-Jährige sich an seinem Fahrrad festgeklammert habe und er deshalb von selbst zu Sturz gekommen sei. Der 55-Jährige wird wegen des Verdachtes der Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 Kurzmeldung | Änderung am 19.03.2018 - 07:40
Kommentare laden