Zum Thema:

18.07.2018 - 12:26Die halbe Schulsanierung18.07.2018 - 11:38Tolle Erfolge für Villacher Wasserskiclub18.07.2018 - 10:13Panzerknacker schnitten Loch in Kioskdecke17.07.2018 - 19:30Wohnungsbrand: Feuerwehr im Einsatz
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © #55900586 fotolia.de benjaminnolte

Unbelehrbar

Alkolenker gestoppt: Zweimal in 7 Stunden

Villach – Am 19. März, gegen 23 Uhr, lenkte ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach ohne im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein und im alkoholisierten Zustand einen PKW durch das Stadtgebiet von Villach. Bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle wies er sich mit einem fremden Führerschein aus. Der 30-Jährige gab an, diesen gefunden zu haben. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Er wird wegen Gebrauch eines fremden Ausweises der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Hinsichtlich des Lenkens in alkoholisiertem Zustand wird er der Behörde angezeigt. Am 20. März, gegen 06.10 Uhr, wurde der Mann abermals im Stadtgebiet von Villach angehalten. Ein neuerlich durchgeführter Alkotest verlief wieder positiv. Der 30-Jährige wird neuerlich angezeigt.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Kommentare laden