Zum Thema:

18.07.2018 - 19:12Dionysos-Mythos trifft auf Moderne18.07.2018 - 17:06Hier gibt’s das beste Eis Kärntens!18.07.2018 - 14:31Baustellen-Party der etwas anderen Art18.07.2018 - 12:26Die halbe Schulsanierung
Leute - Villach
© Tourismusregion Villach

Villach im Fokus

Magisches Ostern in Kärnten

Villach – Der ORF rückt in dieser Woche unter dem Titel „Magisches Ostern in Kärnten“ insbesondere das Osterbrauchtum ins Bild. Ausgestrahlt wird die Dokumentation gleich merhmals.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

Kärnten ist für seinen österlichen Traditionsreichtum bekannt: Neben kunstvollen Fastentüchern für die Kirchenaltäre misst man den Weihkörben große Bedeutung bei, sei es bei den kunstvoll bestickten Weihkorbdecken und erst recht bei den kulinarischen Köstlichkeiten, die im Korb landen, und am Ostersonntag gesegnet werden.

Gelebte Tradition

Mit den Osterfeuern geht es bereits früh am Karsamstag los, also eine Besonderheit: Die Menschen transportieren mit Baumschwämmen das gesegnete Feuer nach Hause – eine alte Tradition, vom Dompfarrer in Klagenfurt zum Leben erweckt. Den Ostersonntag verbringt man oft zum Ausklang am Wörthersee, traditionell der Beginn der Schifffahrtssaison. Und wo gefeiert wird, wird auch gern gesungen, gerade auch in Villach. Am Ostermontag beim Marterl in Egg am Faaker See wird das alljährliche Ostersingen zelebriert.

Teil der Dreharbeiten - © Tourismusregion Villach

Sendetermine

  • Palmsonntag, 25. März, ORF 2, 16:05 Uhr: „Magische Ostern in Kärnten!“, Wiederholung: 29. März, ORF 2, 11:35 Uhr.
  • Ostersonntag, 1. April, 3SAT, 19:10 Uhr: Langversion von „Magische Ostern in Kärnten!“ unter dem Titel „Reindling, Schinken, Osterfeuer – Österliches Brauchtum in Kärnten“.
Schlagwörter:
Kommentare laden