Zum Thema:

18.07.2018 - 17:06Hier gibt’s das beste Eis Kärntens!18.07.2018 - 15:33Keine Ersatzzahlung der Parkeinnahmen18.07.2018 - 08:21Gratis zum Paris-Bayern-Match17.07.2018 - 17:22Brutale Einbrecher vor Gericht
Sport - Klagenfurt
ÖFB-Stars am Gruppenfoto mit der Mannschaft der Diakonie de la Tour Waiern © Herzschlag

Große Freude beim gemeinsamen Spiel:

Special Olympics-Fußballer trafen ÖFB Stars

Klagenfurt – Im Vorfeld des freundschaftlichen Fußball-Länderspiels zwischen Österreich und Slowenien fand ein Meet & Greet mit Spielern der österreichischen Nationalmannschaft und Special Olympics-Fußballern der Diakonie de la Tour Waiern in der Ballsporthalle des Sportparks Klagenfurt statt.

 2 Minuten Lesezeit (268 Wörter)

Die Fußballmannschaft der Diakonie de la Tour Waiern bekam Tipps von Profis wie Stefan Ilsanker (RB Leibzig), Nationalteam-Kapitän Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen), Andreas Ulmer und Stefan Lainer (beide FC Red Bull Salzburg). Nach einem kurzen Aufwärmen stand ein Spiel am Programm, das die Diakonie-Spieler gewinnen konnten.

Sportliches Highlight

Für die Special Olympics-Fußballer war das Aufeinandertreffen ein Highlight. „Einmal mit Profis am gleichen Platz stehen zu dürfen, ist ein tolles Erlebnis. Ihre Tipps nehmen wir gerne mit und werden diese versuchen umzusetzen. Auch die Fahrt mit dem ÖFB-Teambus war einmalig“, freuten sich die Jungs, die vom ÖFB eine neue Garnitur Dressen von Sponsor Puma überreicht bekamen. Die Mannschaft der Diakonie de la Tour Waiern nimmt an der österreichweiten Special Olympics-Turnierserie „Panther Cup“ teil und gewann 2017 den „Löwencup“ in Spittal/Drau. Mit von der Partie war auch Landeshauptmann Peter Kaiser.

 

Sportlich-prominentes Aufeinandertreffen in Klagenfurt - © Herzschlag

Verein für Zusammenführung

Der Verein Special Olympics-Herzschlag Kärnten wurde ins Leben gerufen, um sich nachhaltig und langfristig für den Sport der Menschen mit intellektueller Behinderung einzusetzen. Aus der Motivation einer äußerst erfolgreichen Durchführung der Special Olympics Sommerspiele 2014 in Klagenfurt heraus, sieht Herzschlag Kärnten seinen Aufgabenbereich in der Schaffung qualifizierter Angebote im Bereich Sport und Bewegung für Menschen mit intellektueller Behinderung. Special Olympics- Herzschlag Kärnten fördert die Inklusion – das Zusammenführen von Menschen mit und ohne Behinderung.

Team

Waldemar Klammnig, Rene Wernig, Robert Reiterer, Georg Wolf (Special Olympics-Sportsprecher in Kärnten), Erich Koller, Andreas Unterberger und Trainer Guntram Stark.

Kommentare laden