Zum Thema:

08.07.2018 - 18:47Matschacher Bienenstöcke fielen Bären zum Opfer25.06.2018 - 17:50Auf der Feistritzer Alm ist der Bär los20.05.2018 - 15:24Bürgermeister trifft auf Bär12.04.2018 - 14:00Insolvenz: Bald keine Partys mehr im Las Palmeras?
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Schaden für Imker

Erneut plündert Bär Bienenstöcke

Ferlach – Ein Braunbär plünderte und zerstörte in der Nacht zum 21. März erneut insgesamt zwei Bienenstöcke in der Gemeinde Ferlach. Einen Tag später "schlug" ein Bär erneut zu.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 22.03.2018 - 10:19

Vom Braunbären wurden zwei Bienenstöcke samt einliegenden Rahmen zur Gänze zerstört. Dem Besitzer, einem 59-jährigen slowenischen Staatsangehörigen aus Ferlach ist dadurch ein Gesamtschaden in der Höhe von 600 Euro entstanden.

Bereits der vierte Vorfall

Anzumerken ist, dass es in nächster Umgebung zwei Tage zuvor bereits zu mehreren Beschädigungen von Bienenstöcken durch einen Braunbären gekommen ist. In der Nacht zum 22. März wurden erneut zwei Bienenstöcke dieses Imkers an derselben Örtlichkeit von einem Bär zerstört. Dies ist nun der vierte Vorfall eines Braunbären auf Bienenstöcke in Ferlach.

Kommentare laden