Zum Thema:

25.04.2018 - 14:46Strafantrag gegen Bürgermeister Albel25.04.2018 - 12:44Steht Andreas Sucher vor dem großen Comeback?25.04.2018 - 11:40Es sprießt und grünt in der Innenstadt24.04.2018 - 19:54Blechbläser-Elite in Villach
Leute - Villach
Die zuvor geweihten Palmzweige werden in der kirchlichen Prozession als „Zeichen des Lebens und des Sieges“ mitgetragen. © pixabay.com

Beginn der Karwoche:

Palmsonntag: Prozessionen und Segnungen

Villach – Ostern steht vor der Tür und damit auch die alljährlichen Feierlichkeiten rund um die kirchlichen Festtage. Am morgigen Palmsonntag, dem 25. März 2018, kommt es wieder in ganz Kärnten zu Palmprozessionen und -segnungen. Wo ihr daran teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier.

Der Palmsonntag ist der sechste und letzte Sonntag der Fastenzeit und der Sonntag vor Ostern. Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. In ganz Österreich wird bei Palmprozessionen und -segnungen dem Einzug Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Wir haben für euch die Termine und Prozessionsorte für den Bezirk Villach und Villach Land aufgelistet.

Palmprozessionen und -segnungen:

  • Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit: 9.30 Uhr (Palmweihe mit Palmprozession – St. Johanner Kircherl, Hl. Messe in der Pfarrkirche)
  • Pfarrkirche Heiligenkreuz: 8.30 Uhr (Palmweihe beim Bacherkreuz, Prozession zur Kirche)
  • Pfarrkirche Maria Gail: 9 Uhr (ab Prossowitscher Kreuz)
  • Pfarrkirche Maria Landskron: 9.30 Uhr
  • Pfarrkirche St. Georgen: 8.30 Uhr (am Brunnenplatz)
  • Pfarrkirche St. Jakob: 8.45 Uhr (Palmweihe bei der Dreifaltigkeitssäule, Prozession zur Pfarrkirche St. Jakob)
  • Pfarrkirche St. Josef: 10.15 Uhr (Palmweihe im Pfarrgarten)
  • Pfarrkirche St. Leonhard: 10 Uhr (ab Pfarrhof)
  • Filialkirche St. Magdalena: 17 Uhr (Palmsamstag, 24.03.)
  • Pfarrkirche St. Martin: 10 Uhr (ab St. Martiner Friedhof)
  • Pfarrkirche St. Nikolai: 9.15 Uhr (Palmweihe am Nikolaiplatz)

Heidnischer Osterbrauch

Die Palmweihe gehörte früher, bevor sie in vielen Gegenden auf den Palmsonntag verlegt wurde, zu den heidnischen Ostergebräuchen. Die geweihten Zweige sollten nicht nur das Haus bis zur nächsten Erneuerung vor Blitz und Feuersgefahr schützen, sondern sie wurden auch mit den Schalen der Ostereier und den Kohlen der Osterfeuer in den Ecken der Felder eingesteckt oder vergraben, um diese fruchtbar zu machen.

Einzug auf dem Esel

In der Römisch-katholischen Kirche wird mit der Palmweihe und -prozession das Gedächtnis des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gefeiert, als Christus auf einem Esel in Jerusalem einzog und ihm mit Palmwedeln und dem Ruf „Hosanna dem Sohne Davids!“ als Messias gehuldigt wurde. Außerdem wird das Evangelium von der Passion Christi gelesen. Bei den Palmweihen werden Palmbuschen, Palmstöcke, auch echte Palmwedel, Ölzweige, Palmkätzchen oder Buchsbaumbüschel,  mit Weihwasser gesegne und anschließend in der kirchlichen Prozession als „Zeichen des Lebens und des Sieges“ mitgetragen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen