Zum Thema:

18.07.2018 - 19:50Mann löst Cobra-Einsatz aus18.07.2018 - 19:20Diebstahl nach Betteln um Essen17.07.2018 - 18:23Fake-Rechnung kam per E-Mail17.07.2018 - 17:53Wanderunfall am Dreiländereck
Aktuell - Villach
Nächster Halt: Klagenfurt, Justizanstalt. Für eine international gesuchten Rumänen hieß es in Thörl Maglern aussteigen. © pixabay

Da klickten die Handschellen:

Gesuchter Rumäne im Bus festgenommen

Thörl Maglern – Seine vermutlich letzte Haltestelle hat sich ein 46-jähriger Rumäne, der von Italien mit einem Bus kommend über Österreich reisen wollte, wohl etwas anders vorgestellt. Im Zuge einer Kontrolle wurde der international gesuchte Tatverdächtige festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (73 Wörter)

Am 6. März 2018, gegen 00.40 Uhr, reiste ein 46-jähriger rumänischer Staatsbürger als Fahrgast eines Busses über die Südautobahn (A 2) von Italien kommend nach Österreich ein. Bei einer routinemäßigen Kontrolle der Fahrgäste des Busses am Verkehrskontrollpunkt Arnoldstein wurde festgestellt, dass gegen den rumänischen Staatsbürger ein internationaler Haftbefehl wegen Betruges in Moldawien besteht. Der Mann wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Kommentare laden