Zum Thema:

15.10.2018 - 14:41Das Ende eines Traditions­juweliers?14.10.2018 - 12:00Ziviltechniker eröffneten Kammer14.10.2018 - 10:37Zwei Männer blockieren Straße und attackieren 17-Jährigen14.10.2018 - 10:00„Österreich liest“ – und du?
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

An der Park & Ride Anlage:

Mehr Schwerpunkt-Kontrollen geplant

Klagenfurt – Auf Grund der immer stärker frequentierten S-Bahn-Kärnten und der Parkplatznot für die Bahnkunden, im Speziellen am Klagenfurter Hauptbahnhof, führen die ÖBB und die Stadt Klagenfurt ab sofort Schwerpunktaktionen über die ordnungsgemäße Nutzung der Park & Ride Anlage durch.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter) | Änderung am 27.03.2018 - 20:05

Nach zahlreichen Fahrgastbeschwerden über fehlende Kundenparkplätze am Klagenfurter Hauptbahnhof wurde festgestellt, dass die bestehende Park & Ride Anlage, welche für Bahnkundinnen und Bahnkunden kostenlos benützbar ist, vielfach zweckentfremdet verwendet wird. Die steigenden Fahrgastzahlen der S-Bahn-Kärnten erfordern aber Parkplätze für Fahrgäste und aus diesem Grund werden ab sofort an unterschiedlichen Tagen temporäre Einfahrtskontrollen in enger Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Stadt Klagenfurt durchgeführt, so ÖBB-Sprecher Christoph Posch.

Hier am Parkplatz in der Bahnstraße wird es die Kontrollen geben. - © 5min.at

Vier Tage lang wird kontrolliert

Aus diesem Grund werden vom 3. bis einschließlich 6. April 2018, jeweils im Zeitraum von 6.00 bis 8.30 Uhr alle Nutzerinnen und Nutzer der Park & Ride Anlage am Klagenfurter Hauptbahnhof kontrolliert, ob sie auch tatsächlich mit der Bahn weiterreisen wollen. Alle anderen Fahrzeughalterinnen und -halter werden dahingehend informiert, dass eine missbräuchliche Verwendung der Park&Ride Anlage nicht zulässig und auch strafbar ist, sowie zukünftig ausnahmslos zur Anzeige gebracht wird. Diese Schwerpunktaktionen werden ab sofort in regelmäßigen Abständen durchgeführt.

Kommentare laden