Zum Thema:

18.12.2018 - 20:46Einbruch aufgeklärt: Täter geständig17.12.2018 - 16:58Feuerwehr befreit Unfallopfer aus PKW17.12.2018 - 14:008-jähriger Bub von PKW erfasst14.12.2018 - 08:06Schiausflug: Schüler stürtzte aus dem 2. Stock
Aktuell - Klagenfurt
Gleich drei Feuerwehren mussten zum Unfall ausrücken
Gleich drei Feuerwehren mussten zum Unfall ausrücken © FM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Schwerer Unfall auf der L86 Höhe Possau

Mit Auto überschlagen und eingeklemmt

Maria Saal – Am Donnerstag, 29. März 2018 sind die Freiwilligen Feuerwehren Maria Saal, Ottmanach und St. Michael am Zollfeld um 18.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L86 – Ottmanacher Straße, Höhe Possau (Marktgemeinde Maria Saal), alarmiert worden.

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter) | Änderung am 30.03.2018 - 09:51

Ein Auto war von der Straße auf das linke Fahrbahnbankett geraten und hatte sich in weiterer Folge über die Böschung und den dahinterliegenden Acker mehrmals überschlagen, bevor es gegen die Fahrtrichtung am Dach liegend stehen geblieben ist. Die eingeklemmte Person war ansprechbar, konnte sich jedoch nicht selbst vom Sicherheitsgurt befreien.

Der Lenker wurde mit einem Tragebrett aus dem Fahrzeug gerettet, erstversorgt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Nach den Aufräumarbeiten konnten die Feuerwehren wieder ins Rüsthaus einrücken und die Alarmbereitschaft hergestellt werden. Über den Gesundheitszustand ist nichts näheres bekannt.

Im Einsatz standen die FF Maria Saal, FF Ottmanach und die FF St. Michael am Zollfeld sowie Polizei, Rettung und ein Notarzthubschrauber.

Schlagwörter:
Kommentare laden