Zum Thema:

01.09.2019 - 11:56Leserin verärgert: „Überall liegen Scherben, Dosen und Essensreste“24.08.2019 - 19:10Diebe stahlen Motor von Katamaran Schlauchboot05.07.2019 - 12:06WOW! Dieses Foto von der Drau schaffte es in eine asiatische Handywerbung10.06.2019 - 16:25Hoher Wasser­pegel: Drau­schiff­fahrt in Alarm­bereit­schaft
UPDATE | Aktuell - Villach
© Esterreicherr

Aus Kraftwerk Kellerberg:

Ölaustritt: Kilometer­langer Öl­teppich in der Drau

Kellerberg – Heute Freitag, am 30. März 2018 gegen 14.30 Uhr ist Öl aus einem Kraftwerk in die nahe liegende Drau geflossen. Es besteht keine Gefahr für die Umwelt. 

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter) | Änderung am 30.03.2018 - 22.11 Uhr

Die FF Kellerberg, Töplitsch, Lansach, Paternion, Ferndorf und Villach standen heute, Freitag mit insgesamt 80 Mann im Einsatz. Aus dem Kraftwerk Kellerberg ist Öl in die Drau ausgetreten. Über den Fluss zog sich ein fast drei Kilometer langer Ölteppich.

Keine Gefahr für die Umwelt!

Der Grund für den Öl-Austritt war die Anlage einer Turbine im Draukraftwerk Kellerberg, die mit dem Wasser der Drau gekühlt wird. Infolge eines technischen Defektes trat Öl aus. Dadurch gelangten zirka Hundert Liter in die Drau. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehren konnte die Gefahr gebannt werden. Auf Höhe Töplitsch – bei der alten Draubrücke – wurde eine Ölsperre errichtet, die in den nächsten Tagen das Öl einfangen wird. Im weiteren Verlauf werden dann kleiner Ölschlieren bekämpft. Der verständigte Landesschemiker stellte keine Umweltbeeinträchtigung fest. Einsatzleiter war Harald Haberle, Gemeindefeuerwehrkommandant der Marktgemeinde Weissenstein und Kommandant der FF Lansach.

.

Kommentare laden
ANZEIGE