Gefährliche Verfolgungs­jagd durch Villach in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

20.08.2018 - 09:00Seebachbrücke im Plan20.08.2018 - 07:36Villachs Top Events18.08.2018 - 15:17Scharfe Granate in Zimmer gefunden18.08.2018 - 14:30Feuerwehr rettet Kind aus Wohnung
Aktuell - Villach
Während der Verfolgung wurden mehrere Personen durch die Fahrweise des Villachers gefährdet. © BM.I. / KK

27-Jähriger gefährdet Polizisten:

Gefährliche Verfolgungs­jagd durch Villach

Villach – Am heutigen Karsamstag, dem 31. März 2018 gegen 00.20 Uhr, wollten Polizeibeamte im Zuge einer Masterplankontrolle in Villach einen 27-jährigen Villacher mit seinem PKW anhalten und einer routinemäßigen Kontrolle unterziehen. Als der Mann das Anhaltezeichen sah, gab er Vollgas und der Beamte konnte sich nur durch einen Sprung auf die Seite retten.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter)

Anschließend setzte der Mann seine Flucht durch das Stadtgebiet von Villach, sowie zahlreiche Neben- und Forststraßen fort. Die mittlerweile alarmierte Verstärkung errichtete im Zuge der Verfolgung mehrere Straßensperren, die der Mann mit seinem Geländewagen umfuhr und dabei die Beamten in höchstem  Maße gefährdete.

Im Stroh versteckt

Schließlich gelang ihm mit dem Geländewagen über eine steile Wiese und Forstwege die Flucht. Über das Kennzeichen des PKW konnte der Wohnort des Mannes ermittelt werden, wohin sich die Beamten schließlich begaben. Unter Einsatz eines Diensthundes konnte der Mann im Obergeschoß des Wirtschaftsgebäudes unter Stroh versteckt gefunden und vorläufig in Verwahrung genommen werden, wogegen er sich heftig wehrte. Einen Alkotest verweigerte er. Während der Verfolgung und der weiteren Amtshandlung wurden keine Beteiligten verletzt.

Kommentare laden