Zum Thema:

Aktuell - Villach
© KK

Wende im Fall der vermissten Ponys

Shetland-Ponys gestohlen?

Bleiberg-Nötsch – Wende im Fall der in Bleiberg-Nötsch vermissten beiden Ponys Heidi und Ikarus. Nach erfolgloser Suche wurde nun Anzeige erstattet. Über Facebook und vor Ort beteiligten sich unzählige Personen an der Suche. Leider ohne Erfolg.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 05.04.2018 - 13:03

Artikel zum Thema:

Heidi & Ikarus entlaufen

Heute erstatten die Besitzer Anzeige, dass ihre zwei Stück Shetland-Ponys am 02. April 2018 aus einem eingezäunten Gehege gestohlen wurden. Eine Suchaktion durch die Besitzer, mit einer Unzahl an Personen, sowie mit einer Hundesuchstaffel verlief bis dato negativ. Die Suchhunde verloren 300 Meter vom Gehege entfernt die Spur der Ponys. Es entstand, neben dem persönlichen Wert, ein Schaden in der Höhe von 4.000 Euro.

Wer hat die beiden Ponys gesehen?

Das größere der beiden Shetland-Ponies heißt Heidi, das kleinere Ikarus. Beide sind noch kein Jahr alt. Wo die beiden abgeblieben sind, ist ein Rätsel. Seit Montag, 20 Uhr, sind die Ponys abgängig. Entlaufen sind sie bzw. gestohlen wurden sie in der Nähe von Terra Mystica, Bleiberg-Nötsch. „Bisher hat sie noch niemand gesehen. Sie sind ganz lieb und handzahm, wenn man die Große am Halfter nimmt, geht der Kleine automatisch mit – sie würden sich nie trennen. Wir hoffen sehr, dass sie bald nach Hause kommen“, sagte die Besitzerin, Nina Ertl.

Falls ihr die Ponys gesehen habt, meldet euch bitte bei Frau Ertl unter 0650/940 17 76.

Schlagwörter:
Kommentare laden