Zum Thema:

13.09.2018 - 17:04Neues aus dem Veldner Gemeinde­rat06.09.2018 - 07:20Unbekannte Täter stahlen zwei teure Harley Davidsons05.09.2018 - 12:3325 Jahre Buschenschank Kakl05.09.2018 - 09:44Nichts für Langschläfer
Leute - Villach
© Foto KK/Sobe

Günther Kiko tritt zurück

Obmannwechsel im Turnverein Velden

Velden – Günther Kiko, Veldens längst dienender Fitness-Trainer und Herz des Veldener Turnsports hört nach 37 Jahren großartigen ehrenamtlichen Wirkens als Obmann des Veldner Turn- und Sportvereines auf. Gerhard Forstner wird seine Position von nun an übernehmen. 

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 09.04.2018 - 19:24

Günther Kiko, der nach wie vor „fit wie ein Turnschuh ist“, hat mit seinem Team den Turnverein zu einer Veldener Institution gemacht und Jung und Alt eine Vielfalt sportlicher Betätigung angeboten.

Für viele die Liebe zum Sport geweckt

Darüber hinaus hat er über Jahrzehnte den Kinderfasching in Velden organisiert, sowie selbst am Veldener Fasching, beim Autocorso und an Bootsrennen teilgenommen. Als großes Organisationstalent war er auch für die allseits beliebten Schi- und Wandertage, Schwimmkurse und sportliche Treffen, unter anderem auch in Gemona, verantwortlich.

„Unzählige Veldener haben durch ihn die ersten Kontakte zur turnerischen Bewegung gemacht und dadurch auch die Liebe zum Sport entdeckt“, so Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk in seiner Dankesrede. Im Kreise seiner Familie und seiner Vereinsfreunde sagte er zwar als Obmann des Veldener Turn- und Sportvereines „Adieu“, aber keinesfalls der Bewegung und der Fitness.

Kommentare laden