Zum Thema:

27.11.2018 - 15:23Tschinowitscher Brücke: Gibt es eine Bau­ver­zögerung?18.10.2018 - 22:05Mediale Verwirrung um Lärm­schutz-Einladung23.07.2018 - 13:03Geplatzter Schlauch sorgte für Feuerwehr­einsatz21.07.2018 - 11:38Benediktiner­schule: Nachhaltiges Konzept gefragt!
Wirtschaft - Klagenfurt
Mit Video
Nicht mehr viel da vom ehem. KTZ-Gebäude.
Nicht mehr viel da vom ehem. KTZ-Gebäude. © 5min.at

Studentenheim entsteht

KTZ-Abriss schreitet voran

Viktringer Ring – Wer von uns hätte gedacht, dass es am Ende doch ganz schnell gehen wird? Der Abriss des KTZ-Gebäudes steht kurz vor dem Abschluss.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Lange stand das Gebäude bereits leer. Vor wenigen Monaten startet man dann mit dem Abriss. Die ehem. SPÖ-Parteizentrale und später auch Heimat der KTZ wird demnächst Geschichte sein. Doch was passiert mit dem Areal? Wie bereits berichtet entsteht dort eine Wirtschafts-Uni sowie ein Studentenheim und div. Büros. Das Projekt wird durch die „Lilihill Capital Group“ mit Franz Peter Orasch umgesetzt. Der Unternehmer setzt auch weitere Projekte in Klagenfurt um. Wie die neue Skybar am Hotel Moser Verdino.

Halbseitige Straßensperre

Aufgrund der Arbeiten ist aktuell die 10. Oktober Straße halbseitig gesperrt. Auch für Fußgänger. Zugang zum Cafe Lidmansky ist aber erlaubt.

Schlagwörter:
Kommentare laden