Zum Thema:

25.04.2018 - 18:42Historiker­symposium an der AAU25.04.2018 - 16:29Einbruch in Klagenfurter Wohnhaus25.04.2018 - 16:19Nextbike rüstet auf25.04.2018 - 15:5179-Jährige von LKW angefahren
Wirtschaft - Klagenfurt
© WKK/Peter Just

Jobbörse lockt hunderte Interessierte an

Im „Speed Dating“ zum Tourismusjob

Klagenfurt – Die Wirtschaftskammer Kärnten in Klagenfurt hat sich heute in eine Jobbörse verwandelt: Rund 100 Kärntner Tourismusunternehmer und etwa 500 Jobsuchende, davon 100 aus ganz Österreich, trafen sich bei der zweiten Sommerjobbörse für Kärntens Tourismus.

Vor wenigen Stunden hat die zweite Tourismus-Sommerjobbörse ihre Tore geschlossen. Hunderte Menschen waren heute Vormittag in der Wirtschaftskammer Kärnten in Klagenfurt, um Tourismus-Jobs zu finden und zu vergeben. „Die Resonanz war unglaublich. Es haben mehr als 500 Jobsuchende und etwa 100 Kärntner Tourismusunternehmer teilgenommen“, bilanzieren Stefan Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie, und Sigismund E. Moerisch, Obmann der WK-Fachgruppe Hotellerie. Sternad nutzte auch selbst die Chance, um bei der Jobbörse potentielle neue Mitarbeiter kennen zu lernen: Bei seinem Stand herrschte ein reges Kommen und Gehen. „Das ist auch der größte Vorteil bei diesem neuen Format: Man lernt in kurzer Zeit sehr viele Menschen kennen, die im Tourismus arbeiten wollen“, so Sternad.

Börse auch für andere Bundesländer interessant

Mittendrin im Geschehen war auch Peter Wedenig, stellvertretender Leiter des AMS Kärnten, der das Gespräch mit Bewerbern und Unternehmern suchte: „Das Feedback war sehr gut. Es freut mich, dass die Veranstaltung so gut ankommt und auch auf Interesse bei Jobsuchenden in anderen Bundesländern stößt.“ So haben dieses Mal, bei der insgesamt vierten Auflage der Tourismus-Jobbörse (zwei Sommer- und zwei Winterjobbörsen), auch rund 100 Bewerber aus anderen österreichischen Bundesländern teilgenommen.

Modus „Speed Dating“

Organisiert wird die Tourismus-Sommerjobbörse von den Fachgruppen Hotellerie und Gastronomie und dem AMS Kärnten. Die Veranstaltung ist aufgebaut wie ein „Speed Dating“: Bewerber und Unternehmer setzen sich an einen Tisch, Bewerbungsunterlagen werden ausgetauscht, informelle Bewerbungsgespräche geführt – und in wenigen Stunden werden viele Jobs für die Sommersaison vergeben. „Es ist ein unkonventioneller und neuer Weg, um Mitarbeiter zu finden. Viele Betriebe nutzen die Veranstaltung, um Kontakte zu knüpfen und auch, um sich mit Branchenkollegen auszutauschen“, sagt Helmut Hinterleitner, Obmann der WK-Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. Das erfolgreiche Format wird im Herbst fortgesetzt: Voraussichtlich im Oktober findet die nächste Winterjobbörse für Kärntens Tourismus statt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen