Zum Thema:

19.01.2019 - 09:14Streit eskalierte: Bar­gast warf mit Gläsern17.01.2019 - 15:50Arbeiter verletzt sich an Ventilator­blatt14.01.2019 - 18:22Hilfeschreie am Friedhof10.01.2019 - 14:47Schwer ver­letzt: Mit Hand in Kreis­säge geraten
Aktuell - Villach
© VK24.at

Ein Mann stirbt, ein weiterer wurde verletzt

Schwerer Arbeitsunfall

Völkermarkt/Velden – Heute kam es auf einer Baustelle in Völkermarkt zu einem schweren Arbeitsunfall. Ein 27-jähriger Mann aus Feldkirchen wurde dabei getötet, ein 43-Jähriger aus Velden verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 09.04.2018 - 17:23

Am 09. April, gegen 8 Uhr, waren auf einer Baustelle in Völkermarkt fünf Arbeiter einer Baufirma mit dem Verlegen von Fertigteilelementen beschäftigt. Als es beim Hochheben eines Deckenteilelementes beim Baudrehkran zum Bruch von Verbindungelementen kam, verdrehte sich der Ausleger des Kranes seitlich und stürzte zu Boden.

Feldkirchener stirbt, Veldener verletzt

Ein im Inneren der Baustelle mit Unterstellarbeiten beschäftigter, 27-jähriger Mann aus Feldkirchen wurde vom herabfallenden Kranausleger getroffen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Ein weiterer Arbeiter, ein 43-jähriger Mann aus Velden, der sich in der Nähe aufhielt, wurde von einem Bauteil gestreift und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung von der Rettung in das UKH Klagenfurt eingeliefert.

Seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger bestellt. Die relevanten Teile des Krans wurden sichergestellt. Fotos: vk24.at

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE