Zum Thema:

14.12.2018 - 08:06Schiausflug: Schüler stürtzte aus dem 2. Stock12.12.2018 - 21:30Bei misslungenem Überholversuch verletzt12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an10.12.2018 - 20:30Totalschaden: Kollision trotz Vollbremsung
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
© Hauptwache Klagenfurt

Vorrang missachtet

Alkoholisiert: Schwerer Unfall am Villacher-Ring

Villacher Ring – Am 12. April 2018 um 00.25 Uhr kam es am Villacher Ring zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger missachtete den Vorrang. Es kam zur Kollision. Ein Alkotest beim 19-Jährigen ergab eine mittelstarke Alkoholisierung.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter) | Änderung am 12.04.2018 - 07:13

Ein 19-jähriger slowenischer Staatsbürger lenke seinen PKW auf der Radetzkystraße in Klagenfurt Richtung stadteinwärts. Unter offensichtlicher Missachtung des Vorranges fuhr er geradeaus in die Kreuzung mit dem Villacher Ring ein und kollidierte rechtwinkelig mit einem Taxi, welches auf dem Villacher Ring in Richtung Norden von einem 68-jährigen Taxilenker aus Klagenfurt gelenkt wurde. Im Taxi befand sich noch eine 40-jährige Frau aus Klagenfurt. Der 68-jährige Taxilenker musste von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt sowie der Hauptwache Klagenfurt aus seinem Fahrzeug geschnitten werden.

Mittelstarke Alkoholisierung

Alle angeführten Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Ein Alkotest beim 19-Jährigen ergab eine mittelstarke Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten stand die Berufsfeuerwehr Klagenfurt sowie die Hauptwache Klagenfurt mit fünf Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

Aufräumarbeiten

Aufräumarbeiten - © Hauptwache Klagenfurt

Schlagwörter:
Kommentare laden