Zum Thema:

18.07.2018 - 19:50Mann löst Cobra-Einsatz aus18.07.2018 - 19:20Diebstahl nach Betteln um Essen18.07.2018 - 19:12Dionysos-Mythos trifft auf Moderne18.07.2018 - 17:06Hier gibt’s das beste Eis Kärntens!
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© 5min

Für Villach bestimmt:

Gestrecktes „Kokain“ für die Rotlichtszene

Villach – Am Dienstag, den 10. April 2018, um 18.20 Uhr, reiste ein 22-jähriger Slowene mit seinem Auto über den Karawankentunnel (A11) nach Österreich ein. Bei der Grenzkontrolle wurden bei ihm 50 Gramm Kokain und wenig Cannabis gefunden und sichergestellt. Als die Polizei weitere Ermittlungen aufnimmt, kommt Folgendes raus: Das Kokain dürfte für die Rotlichtszene in Villach bestimmt gewesen sein. In Villach hätte es noch gestreckt und damit einen Straßenverkaufswert von ungefähr 10.000 Euro erzielt werden sollen. Eine Anzeige erfolgt natürlich.

 Kurzmeldung
Kommentare laden