Zum Thema:

15.10.2018 - 13:33Der Kreuzwirt schließt seine Türen15.10.2018 - 08:07Villachs Top Events14.10.2018 - 11:14Razzia in Lokal: Cannabis und Kokain gefunden14.10.2018 - 11:04Game Store in der Lederergasse schließt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay | cono1

Sperren und Parkverbote:

GTI-Vor­treffen: Villach schützt An­rainer

Villach – Das offizielle GTI-Treffen beginnt zwar erst am 9. Mai, doch in den vergangenen Jahren hat sich ein so genanntes Vortreffen etabliert. Bereits jetzt, Mitte April, kommen zahlreiche Freunde des deutschen Kult-Autos nach Kärnten, um zu feiern. Leider kommt es gerade beim Vortreffen immer wieder zu Fällen von Lärm- und Geruchsbelästigungen sowie zu Raser-Aktionen. Massive Beschwerden durch Anrainer waren die Folge.

 1 Minuten Lesezeit (212 Wörter) | Änderung am 12.04.2018 - 20:08

Die Stadt Villach reagiert nun in Absprache mit der Polizei mit Sperren: Entlang der B84, der Faakersee Straße, werden unter der Südautobahn-Brücke ab heute, Donnerstag, am Abend Sperrgitter aufgestellt. Sie sollen verhindern, dass dieser Bereich auch heuer wieder in den Nachtstunden für Angas- und Bremsmanöver missbraucht wird. Untertags werden die Gitter zur Seite geschoben, da der Platz unter der A2-Brücke ein wichtiger Parkplatz für Berufspendler ist. Zudem gilt bei der Brücke, entlang von Teilen der Prossowitscherstraße, ein Halte- und Parkverbot.

Sperren und Verbote zum Schutz der Anrainer

Die Maßnahmen schließen an gute Erfahrungen aus dem Vorjahr an: Da haben die Stadt und die Exekutive mit Sperrgittern im Bereich des St. Niklaser Kreisverkehrs für einen geordneten Ablauf des Treffens gesorgt. Davor wurde im Bereich von L52 und L59 vermehrt wildgeparkt. Diese Sperren gibt es auch heuer. Zudem sorgen vorübergehend reduzierte Tempolimits im Bereich von Rosegger Straße und Faakersee Straße für Ordnung beim GTI-Treffen. Alle Regelungen gelten ab sofort und bis 31. Mai 2018. „Mit diesen Maßnahmen reagieren wir auf Anrainerbeschwerden“, sagt Bürgermeister Günther Albel: „Denn für die Stadt ist es wichtig, dass die GTI-Treffen in geordneten Bahnen verlaufen.“

 

Kommentare laden