Zum Thema:

20.09.2018 - 10:53Ed Sheeran kommt am 28. Juni 2019 nach Klagenfurt06.08.2018 - 16:19Stadtbild statt Stadionwald21.07.2018 - 18:40Ticketpreise trüben das Topspiel des Tages07.09.2017 - 11:55Keine Jubiläumsfeier für Stadion!
Sport - Klagenfurt
© Sportpark-Klagenfurt

Millionenstars am Wörthersee?

Bayern gegen PSG am Wörthersee

Klagenfurt – Wie die "Kleine Zeitung" heute exklusiv berichtet soll das „International Football Camp Styria“ (IFCS) den Zuschlag für ein Spiel des „International Champions Cups“ erhalten haben. Eigentlich spielt der Cup vorwiegend in den USA. Doch nun gibt es das erste Spiel in Österreich.

 1 Minuten Lesezeit (184 Wörter) | Änderung am 12.04.2018 - 22:30

Am 21. Juli soll das Spiel im Wörthersee-Stadion stattfinden. Erwartet werden hochkarätige Stars der beiden Mannschaften. Doch da das Spiel nur wenige Tage nach dem Finale der Fußball-WM in Russland geplant wurde, könnte der eine oder andere Star auch fehlen. Auch der ÖFB muss noch seine Zustimmung geben. Man rechne aber mit einer fixen Zusage.

International Champions Cup (ICC)

Der International Champions Cup (ICC) ist eine seit 2013 jährlich stattfindende Serie von Fußballturnieren, die in der Sommerpause der großen Fußballligen ausgetragen werden. Die Spiele finden überwiegend in verschiedenen Stadien in den USA statt, einzelne Partien wurden jedoch auch in Kanada, der Volksrepublik China, Australien sowie verschiedenen europäischen Stadien ausgespielt. Der Modus des Turniers wurde bereits mehrfach geändert.

Das Turnier wurde durch die 2012 gegründete Promotionfirma Relevant Sports ins Leben gerufen. Die Firma gehört dem Milliardär und Besitzer der Miami Dolphins, Stephen M. Ross, und dem ehemaligen Geschäftsführer der New York Jets, Matt Higgins. Der International Champions Cup ist der Nachfolger der von 2009 bis 2012 ausgetragenen World Football Challenge. (Quelle Wikipedia)

Schlagwörter:
Kommentare laden