Zum Thema:

12.12.2018 - 12:11Fusion: Villach stimmt zu – warten auf Finkenstein11.12.2018 - 12:4224,1 Millionen Euro für sozial Schwache10.12.2018 - 08:55Villachs Top Events09.12.2018 - 18:455-Minuten verlost drei „natürliche Christbäume“
UPDATE | Aktuell - Villach
Eilmeldung
© KK

Starke Rauchentwicklung

Schwelbrand in Silo

Villach – Auf einem Villacher Firmengelände am Auenweg kam es heute Vormittag zu einem Schwelbrand eines Silos. Der Bereich ist derzeit abgesperrt, die Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache sind vor Ort.

 1 Minuten Lesezeit (208 Wörter) | Änderung am 13.04.2018 - 15:12

Drei Wehren sind gerade vor Ort und versuchen, den Schwelbrand in den Griff zu bekommen. „Die Situation ist derzeit stabil“, meint Harald Geissler, Einsatzleiter der HFW Villach. „Wir versuchen das Silo im unteren Bereich leerzuräumen, es ist zum Glück nur ca. 10 bis 15 Prozent gefüllt“, so Geissler weiter. Die Arbeit am Silo gestaltet sich als sehr aufwändig, da sie nur unter Atemschutz möglich ist. „Wir versuchen derzeit, die Glutnester herauszubekommen.“

Die Rauchentwicklung am Silo ist stark, das Silo ist mit Holzspänen befüllt. Sieben Fahrzeuge sind vor Ort. Sobald uns neue Informationen vorliegen, berichten wir umgehend.

Update 1: Einsatz dauert weiter an

Soeben ertönte nochmals die Sirene in Villach. Vermutlich wurde weitere Verstärkung angefordert. Laut der Hauptwache Villach wird der Einsatz vermutlich noch einige Stunden dauern, da erst alles freigeschaufelt werden muss, um alle Glutnester zu erwischen.

Update 2: Niemand wurde verletzt

Gegen 9.43 Uhr wurde von den Mitarbeitern des Gewerbebetriebes in Villach ein Glos Glosen im Sägespänesilo wahrgenommen. Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert. Im Einsatz waren die Hauptfeuerwehrwache Villach, die FF Judendorf und die FF Tschinowitsch/Turdanitsch. Personen wurde bei diesem Vorfall nicht verletzt. Es entstand ein geringer Sachschaden. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Schlagwörter:
Kommentare laden