Zum Thema:

17.04.2018 - 18:4220 Jahre Kärntner Seminar­bäuerinnen14.04.2018 - 18:5620 Jahre GLOBO Handels GmbH12.04.2018 - 08:22Mit dem Shuttle gratis zur GAST 201808.03.2018 - 17:11Traditionslokal feiert 10-jähriges Jubiläum!
Wirtschaft - Klagenfurt
Eröffnung: 50. Jubiläums GAST Klagenfurt 2018 mit Bgm.in Maria-Luise Mathiaschitz, LH Peter Kaiser, Nikolaus Riegler, LR Ulrich Zafoschnig © LPD/fritzpress

Österreichs älteste Gastronomie- und Hotellerie-Fachmesse:

50-Jahre GAST in Klagenfurt

Klagenfurt – Die GAST Klagenfurt wurde heute, Sonntag dem 15. April 2018, von Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnet. Es war eine besondere Eröffnung, denn Österreichs älteste Gastronomie- und Hotellerie-Fachmesse feiert heuer ihr 50-Jahr-Jubiläum.

402 Aussteller aus acht Nationen zeigen auf der GAST bis einschließlich Dienstag, dem 17. April 2018, ihre Produkte. Zu den Highlights zählen die Sonderschau „E-Tourismus“, die Staatsmeisterschaft für Jungköche, die erstmals auf der GAST durchgeführte WEDL-Hausmesse oder die tägliche „Latte Art Show“ von Barista-Staatsmeisterin Tamara Nadolph.

Austausch von Ideen, Erfahrungen und Neuem

„Wenn es die GAST nicht schon seit 50 Jahren geben würde, müsste man sie erfinden. Sie ist wichtig für den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Neuem“, betonte Kaiser. Er hob hervor, dass Kärnten neben vielen anderen Attributen auch ein von beeindruckenden Zahlen belegtes Tourismusland sei. Den lange bekannten Slogan „Urlaub bei Freunden“ gelte es, als Markenzeichen noch weiter auszubauen. Der Landeshauptmann hob hier insbesondere die Digitalisierung im Tourismus und das Städtemarketing hervor sowie die Bereiche Tourismus und Sport, Tourismus und Natur, Tourismus und Kultur. Ein klares Bekenntnis gab es von ihm für den Flughafen Klagenfurt: „Tourismus und Hotellerie sind aufgefordert, hier in engste Kooperationen zu gehen.“

Erster Auftritt von Landesrat Zafoschnig

Seinen ersten Auftritt als neuer Tourismus- und Wirtschaftsreferent hatte bei der Messeröffnung Landesrat Ulrich Zafoschnig. Er bezeichnete die GAST als Visitenkarte im Alpen-Adria-Raum und wichtiges Trendparometer. Als Tourismusreferent starte er „mit guten Zahlen im Rücken“. Es gehe aber nicht nur um Zahlen: „Das Arbeiten im Tourismus, die Investitionen müssen sich auszahlen und die Beschäftigten müssen eine gute Perspektive haben“, so Zafoschnig. Als seine Aufgabe sieht er es, die touristische Infrastruktur zu stärken, die Entbürokratisierung voranzutreiben sowie Rahmenbedingungen für erfolgreiche Tourismusarbeit zu schaffen. „Der Tourismus wird kein Spielball politischer Interessen sein und wir werden ihm den Stellenwert geben, den er verdient“, versicherte der Landesrat.

GAST: 50-jähriger Erfolg

Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz führte als Messepräsidentin den 50-jährigen Erfolg der GAST auf die gelungene Mischung aus Bewährtem und neuen Trends zurück. Sie dankte dem Messeteam um Geschäftsführer Erich Hallegger. Neu sei heuer der Termin für die GAST, man habe sie bewusst in den April verlegt, um Unternehmern nach der Wintersaison einen entspannteren Messebesuch zu ermöglichen.

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom „Tonč Feinig-Trio“. Unter den Anwesenden waren auch LHStv.in Gaby Schaunig, Landtagspräsident Reinhart Rohr sowie die Klubobmänner Gernot Darmann und Markus Malle, der slowenische Generalkonsul Milan Predan, Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl, Klagenfurts Vizebürgermeister Christian Scheider, Tourismus-Spartenobmann Helmut Hinterleitner, Kärnten Werbung-Chef Christian Kresse, Barbara Wakonig vom „Genussland Kärnten“ und Günter Walder vom Klub der Köche Kärnten.

Alle weiteren Infos unter www.kaerntnermessen.at

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen