Zum Thema:

25.06.2018 - 09:10Heute starten Bauarbeiten am Südring24.06.2018 - 18:01Kleine Spende für den großen Hunger23.06.2018 - 18:46Diebes-Duo beklaut Kellnerin23.06.2018 - 15:24Neues Begegnungs­zentrum in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
Nationalspieler Clemens Unterweger (26) ist der zweite Neuzugang der Rotjacken im Hinblick auf die kommende Saison 2018/19. © KK

Clemens Unterweger verpflichtet:

Nationalteam­spieler wechselt zu den Rotjacken

Klagenfurt – Der EC-KAC freut sich, seine nächste Neuverpflichtung der aktuellen Off-Season bekanntgeben zu können: Nationalteamverteidiger Clemens Unterweger wechselt von den Graz 99ers zum österreichischen Rekordmeister.

 2 Minuten Lesezeit (265 Wörter)

Der 26-jährige Nationalteamverteidiger Clemens Unterweger stammt aus Osttirol und spielte einst im Nachwuchs des EK Zell am See. In der Erste Bank Eishockey Liga stand er sechs Jahre lang – unterbrochen von einem Abstecher in die zweite Liga Finnlands – bei Graz unter Vertrag. Dort avancierte er in der Spielzeit 2017/18 zum punktebesten österreichischen Verteidiger der gesamten Liga, in 54 Partien sammelte er insgesamt 27 Zähler (6 Tore, 21 Assists). Für das A-Nationalteam bestritt Clemens Unterweger seit seinem Debüt im Jahr 2014 bislang 18 Länderspiele, aktuell absolviert er mit dem Team Austria die Vorbereitung auf die diesjährige Weltmeisterschaft in Dänemark.

Verteidiger mit Potenzial

Dieter Kalt, Head of Hockey Operations: „Clemens Unterweger ist ein Spieler mit Ambitionen, der sich in den letzten Jahren bei Graz in einer wichtigen Rolle etabliert hat und nun den nächsten Schritt in seiner Karriere machen möchte. Wir freuen uns, dass ein weiterer aktueller Nationalspieler und Verteidiger mit Potenzial den EC-KAC als jenen Klub erkoren hat, bei dem er seine spielerische Weiterentwicklung vorantreiben möchte.“

Unterweger über Transfer erfreut

Clemens Unterweger, der sich vertraglich bis 2019 an die Rotjacken band, zeigt sich ob seines Transfers nach Klagenfurt erfreut: „Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in Kärnten. Die Entscheidung, zu den Rotjacken zu wechseln, war für mich alles andere als schwer, weil der Klub nach meiner Auffassung in die richtige Richtung unterwegs ist. Der EC-KAC ist ein Traditionsverein, es ist eine Ehre, für so eine Organisation spielen zu dürfen, entsprechend freue ich mich sehr darauf, bald zum ersten Mal das rote Trikot überstreifen zu können.“

Kommentare laden