Zum Thema:

15.10.2018 - 14:41Das Ende eines Traditions­juweliers?14.10.2018 - 12:00Ziviltechniker eröffneten Kammer14.10.2018 - 10:37Zwei Männer blockieren Straße und attackieren 17-Jährigen14.10.2018 - 10:00„Österreich liest“ – und du?
Leute - Klagenfurt
20 Jahre Kärntner Seminarbäuerinnen mit LR Martin Gruber © Büro LR Gruber

Jubiläum:

20 Jahre Kärntner Seminar­bäuerinnen

Klagenfurt – Seit 20 Jahren bemühen sich die Kärntner Seminarbäuerinnen darum, den Konsumenten ein lebendiges Bild von der heimischen Landwirtschaft zu vermitteln und über regionale Lebensmittel zu informieren. Gestern fand im Bildungshaus Schloss Krastowitz die Jubiläumsfestveranstaltung statt.

 1 Minuten Lesezeit (191 Wörter) | Änderung am 18.04.2018 - 19:08

Vor zahlreichen Gästen, Seminarbäuerinnen, Wegbegleitern und Kooperationspartnern, dankte Agrarreferent LR Martin Gruber den derzeit rund 140 ausgebildeten Kärntner Seminarbäuerinnen für ihr unermüdliches Engagement und ihre Leidenschaft für den Beruf der Bäuerin: „Sie geben der Landwirtschaft und unseren landwirtschaftlichen Betrieben ein Gesicht und tragen dadurch dazu bei, unserem Berufsstand zu mehr Akzeptanz in der Kärntner Bevölkerung zu verhelfen.“

Zahlreiche Ehrengäste und Gratulanten

Festrednerin bei der Veranstaltung war Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann. Als weitere Ehrengäste und Gratulanten stellten sich Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler und sein Vorgänger Walfried Wutscher, Kammeramtsdirektor Hans Mikl und sein Vorgänger Ernest Gröblacher, Landesbäuerin Sabine Sternig sowie Gerhard Hoffer, Leiter der Agrarabteilung beim Amt der Kärntner Landesregierung, ein.

Workshops, Vorträge und Kurse zur Kärntner Kulinarik

Der Schwerpunkt der Arbeit der Kärntner Seminarbäuerinnen unter der derzeitigen Obfrau Sylvia Schilcher liegt auf Workshops, Vorträgen und Kursen für Erwachsene und Kinder über traditionelle Kärntner Gerichte und gesunde Ernährung. Vor allem auch in Schulen informieren die Seminarbäuerinnen über die Herkunft unseres Essens und Themen wie die gesunde Schuljause.

Kommentare laden