Zum Thema:

12.03.2018 - 19:18PKW zieht Ölspur über 7 Kilometer11.02.2018 - 07:57Schwere Verletzungen: Betrunken gegen Laterne23.01.2018 - 16:35Zweites „Strein“-Gebäude wird genutzt28.09.2017 - 20:02Undichter Traktor sorgt für Sperre
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Hydrauliköl

LKW zog Ölspur durch Klagenfurt

Platzgasse – Am 18. April 2018 gegen 16.05 Uhr verlor ein 37-jähriger Kraftfahrer aus der Slowakei, in der Platzgasse in Klagenfurt, bei seinem LKW wegen einer geplatzten Zuleitung Hydrauliköl. Der Lenker fuhr ohne sich darum zu kümmern noch bis zum Südring. Dort wurde er nach einer örtlichen Fahndung von einer Polizeistreife angetroffen. Der LKW war im Bereich der hinteren Achsen voll mit Öl. Der Landeschemiker ordnete an, dass das Öl gebunden werden muss und verständigte auch die Kläranlage zur Abwehr des durch den Kanal eingetretenen Öles. Das in der Platzgasse und beim Abstellort am Südring ausgetretene Öl wurde anschließend von der Berufsfeuerwehr mittels Ölbindemittel gebunden. Der Kraftfahrer wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Kommentare laden