Zum Thema:

07.12.2019 - 14:18Pietätlos: „Das war das Grab meiner Mutter“06.12.2019 - 20:52Eskalation in Behörde06.12.2019 - 16:1170-jährige landete mit PKW auf Ufer­böschung06.12.2019 - 05:57Böse Überraschung: Goldschmuck weg
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © fotolia.com

Tödlicher Unfall:

Motorradlenker über die Leitschiene katapultiert

Heiligengeist – Ein schrecklicher Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich heute im Bereich Heiligengeist. Ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Motorrad, touchierte zweimal die Leitschiene und wurde beim zweiten Mal sogar über die Leitschiene katapultiert. Der Unfall endete tragisch - der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 23.04.2018 - 22.24 Uhr

Heute Montag, dem 23. April 2018 um 17.15 Uhr fuhr ein 32-jähriger Villacher auf der Bleiberger Landesstraße (L 35) talwärts. Im Bereich von Heiligengeist überholte er einen PKW. Als sich das Motorrad bereits einige Meter vor dem PKW befand, verlor der 32-Jährige aufgrund des einsetzenden Regens die Kontrolle über sein Motorrad und rutschte mit dem Hinterrad leicht weg. Dadurch kam er rechts von der Fahrbahn ab und touchierte zwei Mal die Leitschiene. Beim zweiten Mal wurde der Lenker über die Leitschiene katapultiert und blieb dahinter mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen.

Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen durch Ersthelfer und der Besatzung des Rettungshubschraubers verliefen negativ. Der Villacher verstarb noch an der Unfallstelle.

Kommentare laden
ANZEIGE