Zum Thema:

22.09.2018 - 10:56Detektiv hielt russischen Ladendieb an22.09.2018 - 09:50Anerkennungs­preis für Heiderose Hildebrand21.09.2018 - 18:17„Parkaktion 15/25“ bald auch in Klagenfurt?21.09.2018 - 16:56Restaurierung Pest­säule: Aktueller Stand
Leute - Klagenfurt
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz mit den Delegationsteilnehmer aus den Partnerstädten vor dem Blumenrondeau auf dem Neuen Platz © StadtPresse/Burgstaller

Partnerstädte feiern Klagenfurt Jubiläum

Vom Blumenbeet zum Weinstock

Klagenfurt – Das Klagenfurt 500-Jubiläum ist auch von zahlreichen Aktionen der Partnerstädte geprägt. So gestalteten etwa Stadtgärtner aus Gorizia ein Blumenbeet auf dem Neuen Platz und Wiesbaden schickte 155 Weinstöcke.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter) | Änderung am 24.04.2018 - 19:03

Das Blumenbeet vor dem Lindwurm wurde von den Stadtgärtnern aus der italienischen Partnerstadt Gorizia bereits letzte Woche mit Hilfe der Klagenfurter Kollegen angelegt. Gepflanzt wurden rund 1.000 Stiefmütterchen als Symbol für die langjährige Partnerschaft und als Jubiläumsgeschenk der Görzer an die Freunde in Klagenfurt.

Blumenbeet und Weingarten

Das Beet wurde heute von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und ihrem Amtskollegen aus Gorizia, Dr. Rodolfo Ziberna, offiziell präsentiert. Vom Blumenbeet ging es gleich weiter in den Weingarten der Stadt über dem Wörthersee. Auch hier wurde etwas angepflanzt, nämlich 155 Riesling-Weinstöcke, die den Weg von der Partnerstadt Wiesbaden nach Klagenfurt fanden. Gemeinsam mit den Stadtwinzern Helmut Unterkofler und Robert Passegger schritten Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich zur Tat und setzten zwei der 155 Reben ein. Diese werden in etwa drei Jahren einen ersten Ertrag abwerfen. Insgesamt gibt es auf der Weinwiese 2637 Stöcke. Der erste Stock wurde vor 44 Jahren gesetzt und kam ebenfalls aus Wiesbaden.

Kommentare laden