Zum Thema:

20.07.2018 - 18:54Bayrische Mannschaft ist gut gelandet!20.07.2018 - 17:57Medaillen­regen für Kärn­ten19.07.2018 - 17:59Bald: Spiel­auftakt für das KAC Farm­team19.07.2018 - 17:16„Hope 4 Life Gala“ hilft Familien in Not
Leute - Klagenfurt
Straßenbaureferent Vbgm. Christian Scheider und Gottfried Mirnig (Abt. Straßenbau und Verkehr) besichtigen die neue Radwegbeleuchtung im Schilfweg. © StadtPresse/Hude

Nun auch zu später Stunde sicher nutzbar

LED-Beleuchtung für Radweg

Klagenfurt – 150.000 Euro hat die Stadt heuer für Beleuchtungsmaßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit bereits investiert. Zum Einsatz kommt dabei eine neue Generation LED Lampen. Diese sind sparsam und weisen eine lange Lebensdauer auf.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter)

Mehr Sicherheit für Radsportler

In den letzten Wochen hat die Stadt in verschiedenen Bereichen auf insgesamt 3,7 Kilometern Radwegbeleuchtungen errichtet. Das bringt Freizeitsportlern, insbesondere Mädchen und Frauen, mehr Sicherheit. Denn beliebte Rad- und Laufstrecken, wie entlang des Schilfweges, die bisher zu späteren Stunden finster blieben, sind jetzt hell ausgeleuchtet. „Das beudetet einen Sicherheitsgewinn, vor allem für Frauen. Hobbysportler können so jetzt auch abends auf durchgehend gut beleuchteten Strecken ihre Runden laufen“, freut sich Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider. Im Zuge der Radwegoffensive hat die Stadt für Beleuchtungsmaßnahmen zur Hebung der Sicherheit heuer bereits über 150.000 Euro investiert.

Naturschutz & geringer Energieverbrauch

„Hierbei wird besonders durch die Verwendung von LED-Lampen dem Naturschutz Rechnung getragen, damit auch im Freilandbereich der Insektenschutz entsprechend unterstrichen wird“, erklärt Gottfried Mirnig, zuständig für Öffentliche Beleuchtung in der Abteilung Straßenbau und Verkehr. Ein weiterer Pluspunkt sind die geringen Energieverbräuche. Mit 13 Watt bzw. in den Abendstunden ab 22 Uhr nur mit 7 Watt pro Lichtstelle ist der Stromverbrauch sehr gering gehalten. Zudem ist eine Lebensdauer von weit über 100.000 Einschaltstunden garantiert. Der Wartungsaufwand für diese neue Generation von Leuchten beschränkt sich auf regelmäßige Kontrollfahrten.

Weitere Beleuchtungsvorhaben in Vorbereitung

Weitere Beleuchtungsvorhaben für dieses Jahr, wie die Verbesserung mangelnder Schutzwegübergänge oder die gezielte Aufhellung dunkler Innenstadtbereiche, sind schon in Vorbereitung“, informiert Scheider.

Kommentare laden