Zum Thema:

20.07.2018 - 19:14Tausend Euro für falschen Schlüssel­dienst be­zahlt20.07.2018 - 19:00Verstärkung für den Vil­lacher Kirch­tag20.07.2018 - 17:57Medaillen­regen für Kärn­ten20.07.2018 - 16:42„Black & White“ Party ab­gesagt
Politik - Villach
© Stadt Villach / Joachim Krenn

Villacher ÖVP hat viel vor:

ÖVP: An­trag auf Ver­länger­ung der „Summer­time“

Villach – Heute, Freitag findet eine Gemeinderatssitzung in Villach statt. Dabei möchte die ÖVP gleich mehrere Vorschläge für Neuerungen in Villach einbringen. Unter will die Partei, dass die bereits bestehende Begegnungszone am Hans Gasser Platz auf die Italienerstraße ausgeweitet wird. Auch ein Antrag auf die Verlängerung der "Summertime" wird gestellt werden.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter)

Um 16 Uhr startet die aktuelle Gemeinderatssitzung der Stadt Villach im Parcelsussaal. Schon vorab hat uns der ÖVP-Stadtrat Christian Poper zahlreiche Anträge zukommen lassen, die das Team rund um Peter Weidinger heute vorbringen möchte.

Antrag auf Erweiterung der Begegnungszone

Unter anderem möchte die ÖVP, dass die Begegnungszone am Hans-Gasser Platz auf die Italienerstraße ausgeweitet wird. „Um die Vorteile einer Begegnungszone auch für die Geschäfte und Betriebe in der Italienerstraße und vor allem für die Bevölkerung nutzbar zu machen, wäre eine Ausweitung der Begegnungszone in die Italienerstraße vom Hans Gasser Platz bis zur Pestalozzistraße sicherlich ein Gewinn für die Villacher Innenstadt“, erklärt die ÖVP in ihrem Antrag.

Verlängerung der „Summertime“?

Außerdem soll beantragt werden, dass das beliebte „Summertime“-Fest auf mehrere Tage ausgeweitet wird. „Die Freilichtbühne nur für einen Tag zu nutzen ist Ressourcenverschwendung“, so die ÖVP. Somit würde man den Besucher/innen zwei weitere musikalische Abende bei freiem Eintritt verschaffen.

Kommentare laden