Zum Thema:

20.07.2018 - 18:54Bayrische Mannschaft ist gut gelandet!20.07.2018 - 17:57Medaillen­regen für Kärn­ten19.07.2018 - 17:59Bald: Spiel­auftakt für das KAC Farm­team19.07.2018 - 17:16„Hope 4 Life Gala“ hilft Familien in Not
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Nach großer Suchaktion

Vermisste Frau aufgefunden

Klagenfurt – In der Nacht von Freitag auf Samstag startete eine großangelegte Suchaktion nach einer etwa 35-jährigen Frau im Bereich Krall/Sportplatz. Die Suchaktion wurde gegen 2 Uhr abgebrochen, am Samstagnachmittag wurde die Frau gefunden.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter)

Mehrere Leser berichteten uns gestern von einem Sirenalarm kurz vor Mitternacht. Die Einsatzkräfte standen im Bereich Annabichl wegen einer vermissten Frau im Einsatz. Aufgrund der Dunkelheit wurde die Suche gegen 2 Uhr vorläufig ohne Resultate beendet. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wurde die abgängige Frau am gegen 15.00 Uhr in einem Holzschuppen in Klagenfurt – stark dehydriert aber wohlauf – aufgefunden. Das berichtet die Polizei.

Großer Einsatz bei Suchaktion

Im Einsatz standen die Rettungshundestaffel Samariterbund Kärnten (mit 8 HundeführerInnen, 3 EinsatzhelferInnen und 17 Einsatzhunden, davon 7 ausgebildete und geprüfte Personenspürhunde und 2 KIT Teams), die Stadtpolizei Klagenfurt, Polizeidiensthundeführer, Polizeihubschrauber „Libelle“, Angehörige der Berufsfeuerwehr Klagenfurt und der FF St. Georgen, Emmersdorf und Kalvarienberg. In Bereitschaft stand die Hauptwache Klagenfurt.

Schlagwörter:
Kommentare laden