Eine neue Frau für die Wirtschaft in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

20.08.2018 - 09:00Seebachbrücke im Plan20.08.2018 - 07:36Villachs Top Events18.08.2018 - 15:17Scharfe Granate in Zimmer gefunden18.08.2018 - 14:30Feuerwehr rettet Kind aus Wohnung
Wirtschaft - Villach
Melanie Frierss von der Frierss Steuerberatungskanzlei Villach und Ingenieurin Brigitte Zöchling © Ingrid Bolesch

Brigitte Zöchling wird neue Bezirksvorsitzende

Eine neue Frau für die Wirtschaft

Villach – Ing. Brigitte Zöchling setzt sich seit kurzem als Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ für die Unternehmerinnen in der Region Villach ein. Sie tritt die Nachfolge von Mag. Melanie Frierss an.

 2 Minuten Lesezeit (306 Wörter)

Sie sind Multiplikatoren, Unterstützer, Türöffner, „Sorgen-Teiler“ und vieles mehr: Jede in einem Netzwerk hat ihre spezielle Funktion. Je mehr sich engagieren, desto engmaschiger und stärker wird es. „Gerade für Unternehmerinnen sind solche Netzwerke essentiell. Ich empfinde es daher als außerordentlich wichtig, dass wir Frauen in der Wirtschaft uns gegenseitig unterstützen. Denn leider sind wir nach wie vor unterrepräsentiert“, betont Brigitte Zöchling, die seit kurzem die Funktion der Bezirksvorsitzenden von „Frau in der Wirtschaft“ Villach inne hat. „Der Teamgeist und Esprit, der bei jeder Veranstaltung der FiW spürbar ist, hat mich sehr beeindruckt. Darum nehme ich die neue Aufgabe gerne an und freue mich darauf, den Zusammenhalt zwischen den Unternehmerinnen weiter zu vertiefen und zu fördern“, so Zöchling.

Schwerpunkte gemeinsam definieren

Welche Themen in den kommenden Monaten ganz oben auf der Agenda stehen, will Zöchling nicht im Alleingang, sondern gemeinsam mit allen Unternehmerinnen bei der bevorstehenden  Bezirksversammlung definieren. „Ich sehe mich als Sprachrohr und Vertreterin der Interessen aller unternehmerischen Frauen von Villach Stadt und Land. Daher werden wir die Schwerpunkte gemeinsam setzen und diskutieren, wie wir unsere Ziele erreichen können. Herausforderungen, die wir in Angriff nehmen müssen, gibt es jedenfalls genügend“, weiß die neue Bezirksvorsitzende.

Mehr über die neue Frau an der Spitze

Die Unternehmerin hat bereits Erfahrung darin, Interessen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und nach außen hin zu vertreten. In den Jahren 2000 bis 2005 war Zöchling Bezirksstellenobfrau der Wirtschaftskammer Villach und auch im Vorstand der Innung für Sanitär- und Heizungsinstallateure tätig. Beruflich ist die Powerfrau in einer Männerdomäne zu Hause. 1990 trat sie in den elterlichen Installationsbetrieb ein. Seit 1997 ist Brigitte Zöchling im Bereich Heizungs- und Sanitärtechnik selbständig. Sie führt erfolgreich einen Installationsbetrieb mit vier Mitarbeitern und einem Lehrling.

Kommentare laden