Zum Thema:

19.01.2019 - 11:41Gleis gesperrt: Güterzug­achse entgleist17.01.2019 - 15:50Arbeiter verletzt sich an Ventilator­blatt17.01.2019 - 12:12Zwei Verletzte bei Unfall am Viktringer Ring16.01.2019 - 09:50PKW stürzt 10 Meter in die Tiefe
Aktuell - Klagenfurt
Dieses Projektil steckte in der Brust des Mannes
Dieses Projektil steckte in der Brust des Mannes © LPD Kärnten

Selbstgebastelter Schussapparat

Schuss löst sich: Projektil trifft Mann in Brust

Maria Saal – Am 2. Mai 2018, gegen 9.45 Uhr, waren ein 43-jähriger Angestellter aus Gurk und ein 60-jähriger Mann aus Klagenfurt auf einem Firmengelände in der Gemeinde Maria Saal mit Arbeiten am LKW des 60-Jährigen beschäftigt. Dieser trug dabei in der linken Innentasche seiner Jacke einen selbstgebastelten, kugelschreiberähnlichen Schussapparat.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter) | Änderung am 02.05.2018 - 17:51

Als sich der Mann bückte, fiel der Apparat aus der Jackentasche und anschließend zu Boden. Dabei löste sich ein Schuss und traf den 43-jährigen Angestellten in den linken Thorax, wo das Projektil steckenblieb. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, die Rettung brachte ihn in das LKH Klagenfurt. Gegen den 60-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und der Schussapparat sichergestellt.

Kommentare laden
ANZEIGE