Zum Thema:

23.05.2018 - 20:31Schwerer Sturz: Mit Mofa gegen Gehsteigkante23.05.2018 - 18:45Rennradfahrer verletzt sich bei Sturz23.05.2018 - 10:31Missglücktes Überhol­manöver22.05.2018 - 20:13Arbeiter stürzte 2,5 Meter in die Tiefe
Aktuell - Klagenfurt
Dieses Projektil steckte in der Brust des Mannes © LPD Kärnten

Selbstgebastelter Schussapparat

Schuss löst sich: Projektil trifft Mann in Brust

Maria Saal – Am 2. Mai 2018, gegen 9.45 Uhr, waren ein 43-jähriger Angestellter aus Gurk und ein 60-jähriger Mann aus Klagenfurt auf einem Firmengelände in der Gemeinde Maria Saal mit Arbeiten am LKW des 60-Jährigen beschäftigt. Dieser trug dabei in der linken Innentasche seiner Jacke einen selbstgebastelten, kugelschreiberähnlichen Schussapparat.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter)

Als sich der Mann bückte, fiel der Apparat aus der Jackentasche und anschließend zu Boden. Dabei löste sich ein Schuss und traf den 43-jährigen Angestellten in den linken Thorax, wo das Projektil steckenblieb. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, die Rettung brachte ihn in das LKH Klagenfurt. Gegen den 60-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und der Schussapparat sichergestellt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen