Zum Thema:

22.10.2018 - 12:42Einbrecher schlug Tür mit Axt ein22.10.2018 - 10:29Polizei intensiviert Partnerschaft mit Rettungs­hunde­brigade22.10.2018 - 09:04Die Pestsäule hat ihre Kugel wieder22.10.2018 - 07:23Klagenfurter prügelten auf Passanten ein
Leute - Klagenfurt
v.l. StR. Franz Petritz, Vzbgm. Jürgen Pfeiler, Sonya Mitsche (Enkelin), Günther Okorn (Schwiegersohn), Bgm. Maria-Luise Mathiaschitz, Jubilarin Emma Bracher und Tochter Elfriede Okorn. © StadtPresse/Fritz-Glinik

Gratulation:

Klagen­furterin feiert 100. Ge­burtstag

Klagenfurt – Die Klagenfurterin Emma Bracher feierte heute, Freitag 4. Mai, ihren 100. Geburtstag. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und Stadtrat Franz Petritz gratulierten persönlich.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

Mit 100 Jahren ist Emma Bracher fitter als so manch anderer. Sie freute sich über den Besucheransturm in ihrer Wohnung in Waidmannsdorf. Freunde und Familie waren gerne gekommen, um zu gratulieren und mit dem Geburtstagskind anzustoßen. Offizielle Glückwünsche kamen von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Sie besuchte Emma Bracher persönlich, gratulierte der Jubilarin zum Geburtstag und unterhielt sich angeregt mit der alten Dame.

Ihr Geheimnis: Ausflüge in die Natur

Radfahren, Bergsteigen, Wandern – Emma Bracher hielt sich mit Ausflügen in die Natur fit. Sie leitete außerdem jahrelang die Senioren-Radgruppe eines Klagenfurter Fahrradgeschäftes und arbeitete bei der Post. Emma Bracher hat zwei Enkel und drei Urenkel. Für den kommenden Sommer hat Emma Bracher ihre Saisonkarte für das Strandbad schon aktiviert. Sie fährt selbst mit dem Bus zum See und bestreitet auch sonst ihren Alltag nach wie vor ohne viel Hilfe.

Kommentare laden