Zum Thema:

14.10.2018 - 11:14Razzia in Lokal: Cannabis und Kokain gefunden05.10.2018 - 11:14Mutter und Sohn kassieren Anzeige wegen Cannabis04.10.2018 - 11:0519-Jähriger nach Drogendeal in Schubhaft02.10.2018 - 14:41Neuer Kurs beim Kampf gegen Drogen
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© fotolia

Obduktion schafft Klarheit:

20-Jähriger stirbt an Überdosis

Klagenfurt-Land – Am 05. Mai wurde in einer Wohnung im Bezirk Klagenfurt-Land ein 20-jähriger Mann tot aufgefunden. Aufgrund der vorerst unbekannten Todesursache und des Umstandes, dass in der Wohnung eine geringfügige Menge Suchtmittel und eine unbekannte Substanz vorgefunden wurden, ordnete die Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine Obduktion des Leichnams an. Diese ergab als Todesursache eine Suchtmittelintoxikation. Weitere kriminalpolizeiliche Erhebungen und chemisch toxikologische Untersuchungen werden noch durchgeführt. Es war der sechste Drogentote in Kärnten dieses Jahr. Im Jahr 2017 waren es insgesamt 12.

 Kurzmeldung | Änderung am 07.05.2018 - 17:38
Schlagwörter:
Kommentare laden