Zum Thema:

16.10.2018 - 16:20Caritas unter­stützt Kärntner mit Sammel­aktion16.10.2018 - 10:22Staatswappen für Klagenfurter Unternehmen16.10.2018 - 09:34Sirenenalarm: LKW-Brand16.10.2018 - 08:49Lebensmittel­verschwendung soll ein Ende haben
Wirtschaft - Klagenfurt
GÖD-Bundesvorsitzende-Stv. Mag Romana Deckenbauer, Nationalratsabgeordnete Angelika Kuss-Bergner und FCG-Landesobmann Michael Krall und wünschten Florian Doiber viel Erfolg in den neuen Funktionen. © FCG

Neue Position für Klagenfurter Florian Doiber

Neues bei den Christ­gewerkschaftern

Klagenfurt – Der Klagenfurter Mag. Florian Doiber wurde zum Sekretär der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) bestellt und einstimmig zum Landessekretärs der Kärntner Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) gewählt.

 1 Minuten Lesezeit (209 Wörter)

Bei der gestrigen Sitzung des GÖD-FCG Landesvorstandes konnte FCG­Landesobmann RegR Michael Krall eine personelle Neuerung präsentieren. Florian Doiber, der in den vergangen sieben Jahren im Klagenfurter ÖVP-Gemeinderatsclub als Sekretär tätig war, übernahm mit Anfang Mai die Sekretärsstellen in GÖD und FCG. „Es freut mich sehr, dass wir mit Florian Doiber einen engagierten Mitarbeiter aus dem Arbeitnehmerbereich für unsere Herausforderungen in den Kärntner Gewerkschaften gewinnen konnten“, so Krall.

Gewerkschaftsarbeit ist Servicearbeit

Doiber, verheiratet und Vater zweier Kinder, sieht in seinen neuen Funktionen den Servicecharakter an erster Stelle. „Es ist mir eine große Ehre, dass ich gefragt wurde, diese verantwortungsvolle Tätigkeit auszuüben. In Zeiten von Reformen, müssen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer umso gewissenhafter vertreten werden. In diesem Sinne freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Betriebsräten, Funktionären in den Gewerkschaften und Personalvertretern“, sagte Doiber bei der erweiterten GÖD­Landesvorstandssitzung in Krastowitz.

FCG - überparteiliche Arbeitnehmervertretung

Die FCG ist Teil des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und in allen seinen Gewerkschaften vertreten, so beispielsweise in der GÖD mit kärntenweit über 17.200 Mitgliedern. Die Christgewerkschafter/innen bekennen sich zu einem christlich-sozialem Wertefundament und garantieren Überparteilichkeit gegenüber den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Schlagwörter:
Kommentare laden