Camping­siedlung wurde geräumt in Europastraße - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

13.07.2018 - 21:36Urlauber im Campingzelt bestohlen18.05.2018 - 15:35Top-Bewer­tung für Kärn­tens Camping­plätze!09.01.2018 - 09:26Hier campt es sich besonders gut19.05.2017 - 08:38Camping wird immer beliebter
Leute - Villach
Hintergrund
Unter Aufsicht wurde heute die Vereinbarung erfüllt. © 5min.at

Karawane zieht weiter:

Camping­siedlung wurde geräumt

Europastraße – Seit Sonntag wundern sich Villacher und Villacherinnen über die Campingsiedlung neben dem Villacher Studentenwohnheim in der Europastraße. Heute wurde sie geräumt. Doch das Ganze ist nicht unbedingt illegal.

 1 Minuten Lesezeit (175 Wörter)

Auf dem Grundstück der Stadt Villach machten sich ca. 20 Wohnwägen mit französischem Kennzeichen breit. Leser berichteten, dass sie sogar die angrenzenden Wege mit ihren Fahrzeugen blockierten. Doch das Ganze ist nicht unbedingt illegal, der Aufenthalt war mit der Stadt abgesprochen. Heute wurde der Bereich mit Unterstützung der Polizei und einer Mitarbeiterin der Stadt Villach geordnet geräumt und der hinterlassene Müll beseitigt.

Alljährliche Gäste

Laut Auskunft der Stadt Villach sind die Wohnwägen mit französischem Kennzeichen jedes Jahr Gäste in Villach. Sonntagabend wurde eine Vereinbarung getroffen, dass die Wägen bis Mittwoch bleiben dürfen. „Man hat eine Fläche gefunden, wo der Aufenhalt zulässig war und es wurde vereinbart, dass bis Mittwoch, 10 Uhr, die Fläche wieder verlassen wird. Grundsätzlich sind diese Personen diesbezüglich sehr kooperativ. Wir haben hier bereits über Jahre Erfahrungen“, so Wolfgang Kofler von der Stadt Villach.

Doch was treibt die Menschen nach Villach? Sie sind auf der Durchreise zu einem Sinti und Roma-Treffen.

Schlagwörter:
Kommentare laden