Zum Thema:

04.12.2018 - 12:37Arbeitsmarkt im November04.12.2018 - 12:36Arbeitsmarkt im November02.11.2018 - 16:05Arbeitsmarkt im Oktober02.11.2018 - 14:57Arbeitsmarkt im Oktober
Wirtschaft - Klagenfurt
Eine gute Ausbildung erhöht die Jobchancen natürlich enorm
Eine gute Ausbildung erhöht die Jobchancen natürlich enorm © WIFI Kärnten/fritzpress

Job mit Aussichten

Mechatroniker haben „weiße Fahne“

Klagenfurt – Im Auftrag des AMS Kärnten bildete das WIFI Kärnten in den letzten dreieinhalb Jahren zehn junge Menschen zu Mechatronikern aus - nun haben die ersten Teilnehmer erfolgreich die Lehrabschlussprüfung bestanden. Die Ausbildung war eine Premiere.

 1 Minuten Lesezeit (165 Wörter) | Änderung am 09.05.2018 - 16:09

„Wir treffen aus lehrstellensuchenden Jugendlichen anhand eines Eignungstest eine Vorauswahl. Interessierte und geeignete Teilnehmer bringen wir in überbetriebliche Berufsausbildungen, wie in den Mechatronik-Lehrgang des WIFI Kärnten“, erklärt Hubert Hebenstreit vom Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten die Vorgehensweise. Danach startet auch schon die theoretische und praktische Ausbildung in der Lehrwerkstätte: „Die Lehrlinge besuchen die Fachberufsschule Villach und absolvieren bei uns ihre Praxis.

Praxisnahe Ausbildung

Zusätzlich sind sie im Laufe ihrer Lehrzeit mindestens zwei Mal fünf Wochen in Betrieben auf Praktikum“, führt WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei aus. Die Ausbildung im Berufsbild Mechatronik war eine Premiere. „Eine Mechatronik-Lehre ist sehr herausfordernd. Immerhin lernt man quasi zwei Berufsfelder – Mechanik und Elektronik. Die Entwicklung der zehn Absolvent ist enorm. Die Jugendlichen haben eine tolle Leistung bei der Lehrabschlussprüfung abgeliefert“, so Jürgen Kühnel, Leiter der WIFI-Lehrwerkstätten. Alle zehn Lehrlinge haben die Prüfung bestanden – davon einer mit Auszeichnung, drei mit gutem Erfolg. Nicht schlecht für eine Premiere.

Kommentare laden