Zum Thema:

18.06.2018 - 18:40Beim Ab­biegen Motor­fahrrad ge­streift18.06.2018 - 18:17Neu: Autis­mus-Beratungs­stelle18.06.2018 - 17:12Ausweitung der Unter­stützung für frei­willige Helfer18.06.2018 - 16:25Villacher Juwelier­geschäft bestohlen
Leute - Villach
© Patrick C. Klopf

Initiative der neue­buehne­villach:

„Eintags­fliegen“ in der BHAK Villach

Villach – In der BHAK Villach startet am Donnerstag, den 24. Mai 2018, um 19.00 Uhr das Theaterstück „Eintagsfliegen“. Das Stück wurde gemeinsam mit der neuebuehnevillach entwickelt.

 1 Minuten Lesezeit (179 Wörter)

Die Initiative „Schulfreundliches Theater“ der neuebuehnevillach, bringt Schulen ins Theater und Theater in die Schulen. Zusammen werden Theaterstücke entwickelt, die den Lebensrealitäten der Lehrer und Schüler entsprechen.

Spannendes Theater statt fader Unterricht

Auch die BHAK Villach hat dieses Angebot in Anspruch genommen und das Theaterstück „Eintagsfliegen“ produziert. Vom 24. bis zum 30. Mai 2018 wird es in der Wirtschaftsakademie aufgeführt werden. Eine Schulstunde lang zeigen die Schüler Ahmdazei Dost Mohamad, Abdullah Bilal, Zahir Al Hamudi, Arash Saedkhani, Mohamad Kheir Al Kassar, Maria-Luisa Knauder, Roxana Lang und Jasmin Nowak ihr Können.

Darum geht’s:

Nachdem in einer Schulklasse nur noch Ungehorsam und Chaos herrschen, reagieren die zuständigen LehrerInnen mit dem Boykott des Unterrichts. Als die SchülerInnen merken, dass der Unterricht tatsächlich nicht mehr stattfindet, entschließen sie sich, diesen selbst zu übernehmen. Gegenseitig beginnen sie damit, sich Dinge beizubringen, die ihren Alltag bestimmen und aufrecht erhalten. Als die SchülerInnen erkennen, dass die Wichtigkeit der alltäglichen Dinge unterschiedlich ist, fängt die gerade entstandene Einheit an zu zerfallen.

 

Kommentare laden