Zum Thema:

26.05.2018 - 17:38E-Bike Fahrerin kollidierte mit 12-jährigen Mädchen26.05.2018 - 16:40Bei Charity-Veranstaltung: Fahrerin stürzte in Straßengraben26.05.2018 - 14:09Gebürtiger Villacher starb bei Motorradunfall26.05.2018 - 13:24Gewinner des Bezirks­leistungs­wett­bewerb sind …
Leute - Villach & Klagenfurt
Im Flair der 50er Jahre zum Speckfest © Peter Kuderna

Haltestellen auch in Klagenfurt und Villach

Sonderzug zum Gailtaler Speckfest

Klagenfurt & Villach – Bald, am 2. Juni 2018, findet zum 26. Mal das traditionelle Gailtaler Speckfest statt. Um die Hin- und Rückfahrt für die Besucher so angenehm und unkompliziert wie möglich zu machen, wurde auch heuer wieder ein Sonderzug organisiert. Der Zug fährt zwischen St. Veit/Glan und Hermagor und hält dort in mehreren Ortschaften, darunter auch Klagenfurt und Villach. 

 1 Minuten Lesezeit (167 Wörter)

Im 50er Jahre Flair zum Speckfest

In diesem Passagierzug kommt richtiges 50er Jahre Flair auf. In acht historischen Personenwaggons (mit offenen Plattformen und Fenstern zum Öffnen) genießt man eine gemütliche Fahrt nach Hermagor. Mit einem Buffetwagen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Zug beginnt in St. Veit an der Glan Hbf und legt Zwischenhalte in Maria Saal, Klagenfurt, Krumpendorf, Pörtschach, Velden und Villach ein. Als Zuglok kommt auf der gesamten Fahrtstrecke die nostalgische Diesellok 2050.09 (Baujahr 1959) der regiobahn GmbH zum Einsatz.

In Hermagor angekommen gibt es dann genügend Zeit um im Rahmen des Festes die Köstlichkeiten und Schmankerl der Region zu genießen.

Der genaue Fahrplan kann dem Veranstaltungsplakat entnommen werden.

Fahrpreise

Zustieg in St. Veit, Maria Saal oder Klagenfurt Hbf:

Erwachsener: 29€

Kind: 14,50€

Zustieg in Krumpendorf, Pörtschach, Velden oder Villach:

Erwachsener: 26€

Kind: 13€

Information & Reservierung

T +43 664 13 33 297
@ sonderzug@nostalgiebahn.at
W www.nostalgiebahn.at
F www.facebook.com/nostalgiebahn

Kommentare laden