Wegen Scherz: 14 Feuerwehrleute rückten aus in Niederdorf - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

19.08.2018 - 21:34Sirenenalarm: Zweiter Einsatz endete glimpflich19.08.2018 - 20:48Sirenenalarm: Stall stand in Flammen23.07.2018 - 13:03Geplatzter Schlauch sorgte für Feuerwehr­einsatz02.11.2017 - 19:56Villacher Feuerwehr hat ein Herz für Tiere
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Telefonstreich

Wegen Scherz: 14 Feuerwehrleute rückten aus

Niederdorf – Ein verspäteter Aprilscherz, über den wohl niemand lachen konnte: Heute kam es zu einem Sirenenarlam für die Freiwillige Feuerwehr Zell-Gurnitz. Nachdem die Feuerwehr am Einsatzort eintraf wurde allerdings schnell klar, dass es sich hierbei nur um einen Scherz gehandelt hatte. 

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Unlustiger „Telefonstreich“

Heute, am 13. Mai 2018, kam es zu einem Sirenenarlam für die Freiwillige Feuerwehr Zell-Gurnitz. Ein Anrufer verständigte die Landesalarm- und Warnzentrale ( LAWZ) darüber, dass in Niederdorf in der Franz-Jonas-Sraße angeblich ein Baum in Flammen stand. Die alarmierte Feuerwehr rückte sofort zum Einsatz aus. Dort angekommen, stellten die Kameraden fest, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelte und sich der Anrufer wohl einen unlustigen Scherz erlaubt hatte.

Im Einsatz standen ein Tanklösch- sowie ein Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Zell-Gurnitz und ingesamt 14 Kameraden. Auch die Polizei wurde alarmiert. Von solchen geschmacklosen Scherzen wird dringend abgeraten, denn damit wird nur die wertvolle Zeit der Feuerwehr und Beamten verschwendet, die dazu genützt werden könnte, bei wirklichen Notfällen zu helfen.

Kommentare laden