Zum Thema:

21.03.2019 - 16:03Villachs Wochenmarkt schafft es in die Top 521.03.2019 - 15:49Feuerwehr rückte zu Wiesen- und Waldbrand aus21.03.2019 - 12:28Sommersport­börse der Arbeiterkammer21.03.2019 - 11:53Baumann fordert Alkoholverbot am Bahnhof
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
Der Sachschaden dürfte enorm sein
Der Sachschaden dürfte enorm sein © FF Arnoldstein

Einsatz mitten in der Nacht

Auto musste geborgen werden

Villach – In Latschach kam es am 17. Mai 2018 zu einem Autounfall. Zwei Feuerwehren mussten ausrücken.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter) | Änderung am 17.05.2018 - 10.12 Uhr

Abonnieren Sie Updates zu diesem Beitrag.

Ein Auto musste um circa 1.05 Uhr geborgen werden. Ein Fahrzeug kam von der Straße ab und kam am Rand einer Brücke zum Stehen. Die Fahrzeuginsassen blieben zum Glück unverletzt. Das SRFK – Schweres Rüstfahrzeug mit Kran, von der Freiwilligen Feuerwehr Arnoldstein, wurde von der FF Latschach für die Fahrzeugbergung nachalarmiert. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden aufgefangen und mit Ölbindemittel gebunden. Nach 2,5 Stunden konnten die FF-Mannen wieder einrücken: Feuerwehr Latschach (1 MZFA und 1 KLFA mit 12 Mann) und die Feuerwehr Arnoldstein (1 SRFK).

Kommentare laden
ANZEIGE