Zum Thema:

17.05.2018 - 07:51Auto musste geborgen werden14.05.2018 - 18:26Ein Abendessen für den guten Zweck14.05.2018 - 11:24Millionen­investition in Mountainbike-Region08.05.2018 - 15:59Ölaustritt am Feistritzer Stausee
Aktuell - Villach
© Wasserrettung

Feuerwehr und ÖWR:

Gemeinschafts­übung am Faaker See

Faak am See – Am Mittwoch, fand am Faaker See bzw. auf der Insel eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Marktgemeinde Finkenstein und der Wasserrettung Faaker See statt.

 2 Minuten Lesezeit (283 Wörter)

Mittwochabend, den 16. Mai 2018, fand eine Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehren der Marktgemeinde Finkenstein sowie der Wasserrettung Faaker See statt. Übungsannahme war ein Brand im Strandhaus auf der Faaker-See-Insel.

Brandsituation und Patiententransport waren Teil der Übung

Die Aufgabe der Wasserrettung war der Transport der Feuerwehrmänner und des Geräts zum Einsatzort. Dazu wurden drei ÖWR-Boote eingesetzt. Ein sich ausbreitender Wald- und Schilfbrand konnte von unserem Einsatzboot aus mit der Tragkraftspritze der FF Faak gelöscht werden. Das neue Boot und sowie diese Zusatzfunktion hat sich voll und ganz bewährt. Eine weitere Aufgabe der Wasserrettung war der Patiententransport von der Insel zum Festland. Im Bereich des Unglücksortes wurde mittels einer ABC-Kette der Uferbereich nach einer vermissten Person abgesucht.

ÖWR: „Gemeinsam sind wir stark!“

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Finkenstein, Christian Poglitsch, bedankte sich für die Einsatzsatzbereitschaft sowie die gute Zusammenarbeit unter den Einsatzkräften und war von der „Multifunktion“ des neuen Wasserrettungsbootes beeindruckt. Gemeindefeuerwehrkommandant HBI Karl Thomasser war vom schnellen Transport und dem raschen Erreichen des Einsatzortes mit den ÖWR-Booten begeistert. Auch die Direktion vom Inselhotel überzeugte sich von der heutigen Übung und dankte recht herzlich. Letztendlich waren auch die Übungsleiter (Brandinspektor Blüm & Einsatzstellenleiter Siter) mit dem Verlauf der Gemeinschaftsübung sehr zufrieden. „Abschließend bleibt nur festzuhalten, dass sich die Bevölkerung und die Gäste in unserer Gemeinde auf ihre Einsatzkräfte verlassen können. Nur gemeinsam sind wir stark“, so die Wasserrettung Faaker See.

Taucher setzten Übung fort

Im Anschluss an die Übung ging es für die Taucher der Wasserrettung gleich zu einem kleinen technischen Einsatz in den Fischerhafen Sandbank. In 15 Meter Tiefe konnte ein verloren gegangener Schlüssel aufgefunden werden.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen