Zum Thema:

22.06.2018 - 20:08ÖVP-Marktkonzept sorgt für Kritik22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen22.06.2018 - 17:40Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!
Aktuell - Villach
© KK

Dritte Beschädigung innerhalb von 8 Monaten

Keine Ruhe für PKW-Besitzer

Villach – Im Dezember 2017 berichteten wir, dass in der Tiroler Straße zum wiederholten Male ein Auto beschädigt wurde. Jetzt gibt es einen neuen Vorfall.

 1 Minuten Lesezeit (237 Wörter)

Artikel zum Thema:

Zeugen gesucht

Rückblick

Der Horror begann im September 2017. Damals fand die betroffene Bewohnerin in der Tiroler Straßer das erste Mal einen Kratzer im Lack ihres Autos. Einige Wochen später klemmte dann ein mysteriöser Zettel hinter ihrer Windschutzscheibe, der auf einen Aushang verwies, in dem steht, dass nur ein Parkplatz pro Bewohner benutzt werden dürfe. Noch ist unklar, ob ein Zusammenhang zwischen den Beschädigungen und der Nachricht bestehen. Am Mittwoch, den 6. Dezember 2017, wurde das Auto ein weiteres Mal beschädigt. Die Bewohnerin kann den Zeitraum auf 16.30 bis 18.00 Uhr eingrenzen.

Die Polizei ermittelte. Über diese Vorfälle berichteten wir bereits hier.

Neuer Vorfall: Diesmal mit Farbe

„Mittlerweile fragen wir uns wirklich, was du gegen uns persönlich hast? Irgendwas muss es ja sein, weil Du immer nur unser Auto für Verunstaltungen verwendest. Du hast sogar mitbekommen, dass wir ein neues Auto haben, also ist das ein Beweis mehr, dass du jemand aus der direkten Nachbarschaft bist“, schreiben die Besitzer des Fahrzeugs. Die Frustration ist groß, der Schaden am ersten Fahrzeug geht in die Tausenden.

Bei der neuerlichen Attacke wurde der PKW mit roter Farbe beworfen oder besprüht. Der Tatzeitpunkt liegt zwischen Donnerstag, 17. Mai, 18 Uhr und Freitag, 18. Mai, 7 Uhr. Die Besitzer des Fahrzeuges kontaktierten auch dieses Mal die Polizei. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung konnte aber nicht eingereicht werden, weil sich die Farbe abwaschen ließ.

Kommentare laden