Zum Thema:

26.09.2018 - 19:069. Blochziehen in Achomitz09.09.2018 - 14:54Auf zum Treffner Jahres­kirchtag19.08.2018 - 13:34So feiert man beim Schleppe Almkirchtag14.08.2018 - 09:44Eine Hausnummer mit italienischem Flair
Leute - Villach
Kranzlsieger Dominik Galle © KK

Traditionsveranstaltung am Pfingstmontag:

So lief das Kufenstechen in Feistritz

Feistritz an der Gail – Der Kirchtag in Feistritz ist eine uralte Tradition im unteren Gailtal. Vor allem deshalb, weil in Feistritz an der Gail zweimal geritten wird: In Ober- und Unterfeistritz. Jedes Jahr zum Kirchtag an Pfingsten donnern wagemutige Burschen auf ihren schweren Norikerpferden durchs Dorf. Ihr Ziel: Die Kufe zerschlagen, ein Kranzl erringen und endgültig zum Mann werden.

 2 Minuten Lesezeit (318 Wörter) | Änderung am 21.05.2018 - 15:53

Die jungen Männer tragen ihre slowenische Festtagstracht. Von fünfzehn an, bis zu ihrer Hochzeit, sind sie Mitglieder der Burschenschaft und können beim Kufenstechen mitmachen. Aus dem ganzen Kärntner Unterland strömen die Besucher herbei. Zwar gibt es auch in anderen Gailtaler Gemeinden den Brauch des Kufenstechens, doch nirgends wird er größer gefeiert als in Feistritz.

Ein lebendiges Miteinander der Kulturen

Wer für die Burschenschaft noch zu jung ist, macht sich derweil anderweitig nützlich: Der Nachwuchs schenkt Erfrischungen aus. Und so mancher Reiter nimmt den Schluck Wein gern an, um die Aufregung ein bisschen zu dämpfen. Alte slowenische Lieder erklingen.

Kufenstechen

Dann wird es für die Burschen ernst. Sie schlüpfen aus ihren schwarzen Samtjacken und setzen ihre langen Zipfelmützen auf. Ohne Sattel, in der rechten Hand den Koleč, den schweren Eisenschlegel, reiten sie durch die Menschengasse auf die Kufe zu. Die Kufe ist ein kleines Holzfass auf einem Pfahl. Dröhnend stampfen die Hufe der sonst so stoisch wirkenden Noriker. Mit geschickten Schlägen dreschen die Burschen auf das Fässchen ein. Wer das letzte Holzstück herunterschlägt, dem winken Sieg, Ruhm und Ehre.

Kranzlsieger in Oberfeistritz

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Bedingungen ging die Traditionsveranstaltung über die Bühne. Der Andrang an Besucherinnen und Besuchern war auch dieses Jahr sehr groß.

Der Kranzlsieger in Oberfeistritz ist dieses Jahr Dominik Galle. Herzlichen Glückwunsch!

Der Kirchtag ist gelebte Tradition. - © KK

Video aus Oberfeistritz

Weitere Eindrücke aus Oberfeistritz

So lief das Kufenstechen in Unterfeistritz

Bei ähnlich guten Bedingungen lief auch das Kufenstechen in Unterfeistritz ab – auch wenn es kurzfristig leicht tröpfelte. Unterfeistritzer Kranzlsieger ist dieses Jahr Martin Abuja. Wir gratulieren!

Kommentare laden