Zum Thema:

22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!22.06.2018 - 10:30Fix: Drei „Shopping Nights“ im Sommer22.06.2018 - 10:23Der Kampf um den Goldenen Helm22.06.2018 - 08:54Nur noch bis morgen: Picknick in der Stadt
Wirtschaft - Villach
Immobilienmanager der Stadt Villach Matjaž Lavtižar © Oskar Hoeher

Matjaž Lavtižar:

Von Ikea zum Stadt­marketing

Villach – Matjaž Ribnikar Lavtižar heißt der neue Immobilien- und Freiflächen-Manager in Villach. Er wird seine Arbeit am 1. Juni aufnehmen. Lavtižar ist 43 Jahre alt und hat sich im Hearing gegen neun Mitbewerber und Mitbewerberinnen durchgesetzt. Insgesamt gab es für die Position 40 Bewerbungen.

 2 Minuten Lesezeit (345 Wörter)

Der gebürtige Slowene bringt jahrzehntelange Erfahrung im Handel nach Villach mit. Sein Lebenslauf zeigt die internationale Vernetzung: Zuletzt war er zehn Jahre lang bei IKEA, als Expansionsmanager in Slowenien, Kroatien, Serbien und Rumänien. Davor arbeitet er als Manager bei KiK, Hofer und Baumax. „Ich kenne den Handel in- und auswendig“, sagt Lavtižar, „dieses Wissen werde ich in Villach einbringen.“

Die Aufgaben übernimmt Matjaž Lavtižar

  1. 1. Immobilienberatung für Hauseigentümer: Einer aktuellen CIMA-Studie zufolge ist nur ein Drittel der Leerstände in Villach uneingeschränkt vermietbar. Der überwiegende Rest, knapp 70 Prozent, sei nur „eingeschränkt“ oder gar nicht verwertbar. Hier soll Lavtižar die Hausbesitzer über Möglichkeiten beraten, welche Optimierungsmaßnahmen am effizientesten wären.
  2. 2. Aktive Händler-Akquise: Damit ändert sich auch der Auftrag des Stadtmarketings – hin zum aktiven Freiflächen-Management. „Lavtižars Kontakte zu den Konzernen sind für Villach wichtig. Ebenso wird er für die vielen Anfragen von inhabergeführten Expansionsinteressenten der Ansprechpartner sein“, sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Angerer.
  3. 3. Projekt-Einwicklung: Über die individuellen Leerstands-Thematik hinaus soll Lavtižar sein Know-how auch in neue Flächennutzungskonzepte einbringen. Die Zukunft des Wochenmarktes kann so ein Thema sein, ein Kindererlebnisland oder Ärztezentren in der Innenstadt ebenso.

„Wichtige Botschaft für die Innenstadt“

Villachs Bürgermeister Günther Albel sieht in Lavtižars Bestellung eine „wichtige Botschaft für die Innenstadt“: „Erstmals wird sich ein Spezialist mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Privatwirtschaft mit voller Kraft um das zentrale Themen Freiflächenmanagement kümmern.“ Mit Lavtižar habe sich ein Vollprofi im Hearing durchgesetzt, der der Stadt wichtige Impuls geben wird.

Fakten

  • Matjaž Ribnikar Lavtižar, der seine Kindheit in Deutschland verbracht hat, ist fünfsprachig (Deutsch, Englisch, Slowenische, Kroatisch, Serbisch). Er bezeichnet Deutsch als seine Muttersprache.
  • Der 44-Jährige ist verheiratet und Vater zweier Kinder (6 und 12 Jahre alt).
  • Er hat eine Ausbildung zum Starkstromschlosser absolviert und kann auf ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft verweisen.
  • Er hat 17 Jahre lang für Konzerne wie Ikea, Tengelmann (KiK), Baumax und Hofer gearbeitet. Sein Schwerpunkt: die Ansiedlung neuer Filialen.
Schlagwörter:
Kommentare laden